Dienstag, 28. April 2009

SparBuch Kapitel 3 - Teil 1 -

Kapitel 3

Leben mit Kindern
oder benutzen Sie Ihre Phantasie




Immer wieder höre ich, dass das Leben mit Kindern viel Geld verschlingt. Aber auch hier gibt es gewisse Möglichkeiten, es einfacher und preiswerter zu gestalten.
Fangen wir mit den Kleinsten an. Dass Stillen die gesündeste Ernährung für Säuglinge ist, weiß jede Mutter, aber es ist auch eine Ernährung zum Nulltarif und deckt den Bedarf des Kindes komplett.
Wenn die Kleinen dann älter werden, greifen viele Mütter zu Fertigprodukten. Diese sind jedoch häufig sehr teuer. Wenn Sie sich einmal fragen, was die Frauen gemacht haben, als es diese Möglichkeit noch nicht gab, werden Sie schnell auf eine preiswertere Möglichkeit kommen: das selber kochen. Viele werden jetzt den Zeitaufwand anführen, aber dank moderner Technik kann man auch größere Portionen vor kochen und Portionsweise einfrieren, so dass dieses Argument entkräftet wird. Es ist schließlich egal, ob Sie Fertignahrung aufwärmen oder das selbst gekochte.
Bei Getränken kann man ähnlich vorgehen.
Mischen Sie Saft mit Wasser und geben Sie es dem Kind. Dies hat noch den weiteren Vorteil, dass Sie ihr Kind von Anfang an an nicht so süße Getränke gewöhnen. Bei Tees sollten Sie
Fertigprodukte meiden, denn sie enthalten meist zu viel Zucker. Greifen Sie auf lose Tees zurück und halten Sie immer in der Thermoskanne etwas bereit. Wenn ihr Kind zwischendurch etwas essen möchte, geben Sie Obst oder Joghurt. Dies ist nicht nur im Verhältnis zu Süßem billiger sondern auch gesünder. Dekorieren Sie die Sachen liebevoll, dann wird es gern gegessen und die Kinder lernen gesunde Ernährung spielerisch nebenbei.
Auch bei der Kinderkleidung kann man einiges sparen.
Tauschen Sie die Kleidung mit anderen Müttern, deren Kinder daraus gewachsen sind. Im Kleinkindalter ist die Kleidung meist nur kurze Zeit getragen. Verkaufen Sie die Kleidung, die ihrem Kind nicht mehr passt, auf den örtlichen Flohmärkten oder veranstalten Sie vom Kindergarten/ der Krabbelgruppe selber einen. Sie werden sicher schnell andere, begeisterte Mütter finden, die mitmachen. Hier kann man auch günstig an Kinderspielsachen und Spiele kommen. Schals für Kinder lassen sich ganz einfach aus günstigem Fleecestoff nähen, so kostet dann ein Schal ca. 2 Euro.
Ich habe für den Sohn einer Bekannten Legospielzeug auf dem Flohmarkt gekauft. Zu Hause steckte ich die Sachen in einen Kopfkissenbezug und hab sie bei 30 Grad in der Maschine gewaschen. Die Legosteine waren wie neu, diese Methode eignet sich für fast jedes Plastikspielzeug. Statt der Waschmaschine geht es auch in der Spülmaschine.
Überhaupt ist das Thema Spielzeug ein Bereich, bei dem Sie viel selber machen können. Aus alten Nicki oder Frotteesachen kann man selbst tolle Stofftiere nähen, aus Weinkorken kann man Stempel basteln, ebenso wie aus Moosgummi oder Kartoffeln.
Wenn Ihr Sprössling gerne malt, fragen Sie mal in örtlichen Druckereien nach Papierresten oder nutzen Sie die unbedruckten Rückseiten von Werbeschreiben.
Als Kleber tut Tapetenkleister in einem Schraubglas einen billigen und ungiftigen Dienst für fast alle Bastelarbeiten mit Papier und Pappe.
Malkreide kann man selber anrühren: pro Farbe 3 EL Gips mit einer halben Tasse Wasser anrühren und etwas Ostereierfarbe oder Lebensmittelfarbe zugeben, in leeren Jogurtbechern trocknen lassen.......

Keine Kommentare: