Sonntag, 30. Mai 2010

Das 10. Photo

Von Thora bin ich eingeladen worden, das 10.Photo eines Albums zu zeigen. Beim Griff zu den Alben bin ich im Jahr 2005 in Griechenland gelandet. Wir waren auf einem Markt auf Kefalonia und haben Obst gekauft. Möchte jemand mitmachen beim 10. Photo? Dann bitte sehr, zeigt euer 10.Photo....

Samstag, 29. Mai 2010

GOP

Gestern abend war ich mit meiner Freundin im GOP (auf die Überschrift klicken). Die Show war wirklich toll. Wir haben den Atem angehalten, gestaunt, gelacht und einfach nur Spaß gehabt. Anschließend waren wir noch was trinken und irgendwann waren dann auch wir müde. Auf dem Heimweg habe ich die Schachtzeichen zum ersten Mal beleuchtet gesehen, leider war ich ohne Kamera unterwegs, die Aussichten waren genial.
Heute bin ich müde und heiser :o)

Freitag, 28. Mai 2010

Es ist wieder Freitag!


1. Ohne Wolle und Stricknadeln kann ich nicht auf die Couch .

2.
Ich mach alles sofort und nichts später.

3. Wenn man
nichts genaues weiß, sollte man "die Klappe halten" .

4.
Handarbeit ist ein großer Teil meines Lebens .

5. Ich freu mich so auf
nachher, ich zieh mit meiner Freundin los.

6.
Ich bin ein optimistischer Mensch und das ist auch gut so.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf
das Variete , morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich erst mal zum Sport und der Rest, mal sehen !

Mittwoch, 26. Mai 2010

nebenbei bemerkt


Regenwetter... stört mich nicht

ein Lächeln...ist die kürzeste Verbindung zwischen den Menschen und ist umsonst ;o)

ausgemustert... hab ich neulich Garderobe

anmustern... will ich nicht

nicht vergessen...darf ich einen Anruf

bemerkenswerte Worte... gibt es viele

gerade gemacht... habe ich Sport

Samstag, 22. Mai 2010

Schachtzeichen vom 22.-29.05.2010




Wenn man so etwas wie die Schachtzeichen direkt vor der Nase hat, muss man natürlich auch mal schauen gehen. Die Schachtzeichen sind gelbe Ballons. Wer zur Zeit die alten Fördertürme, die neu gestalteten Halden und weitere Punkte im Ruhrgebiet besucht, wird über der Region ein imposantes Bild sehen. Bis zu 350 gelbe Ballone mit langen Fahnen schweben wie Stecknadeln bis zu 80 Meter hoch über den ehemaligen Schächten, den Wurzeln des Ruhrgebiets. Sie machen die Veränderung und den Wandel im Ruhrgebiet sichtbar, verweisen auf die Orte, an denen alles begann - dort, wo die Fördertürme standen, die mehr als hundert Jahre lang das Gesicht der Städte prägten. Eines konnten wir heute angucken, das ist wirklich um die Ecke. Am Montag abend werden sie beleuchtet, da versuchen wir dann mal, auf einem Aussichtspunkt etwas mehr zu sehen.


Puzzle vom Elch

Gestern morgen bin ich zum gelbblauen Elchhaus gefahren, auf der Suche nach
einem günstigen Tisch für die Nähmaschine. Ich bin auch fündig geworden
und habe mich dann daheim sofort auf das Puzzle gestürzt.
Wie immer ist die Anleitung, naja, das Werkzeug eine Katastrophe.....
...aber eineinhalb Stunden und 2 kaputte Fingernägel später stand dann der Tisch.
Passend schellt dann der Postbote und bringt die heiß ersehnte Nähmaschine





Freitag, 21. Mai 2010

Freitags-Füller


1. Ich hatte gerade einen K(r)ampf mit Dübeln und Schrauben, war heute morgen beim Elch ;o)

2.
Dahin fahre ich gern immer wieder.

3. Der dritte Satz auf der 6ten Seite des Buches, was ich gerade lese, lautet :
Aber lag es wirklich daran? .

4.
Schokolade, darauf bin ich total scharf;-) .

5. Ich ging
heute mit Freude ans Werk.

6.
Mein Mann bringt mich immer wieder zum Lachen. .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf
ein Glas Rotwein , morgen habe ich einen Ausflug zu den Schachtzeichen geplant und Sonntag möchte ich erst zum Sport und dann mit Nähen beginnen !

Donnerstag, 20. Mai 2010

"Da war doch wat - Tatorte"




Heute waren wir im Forum Kunst und Architektur. Hier gibt es im Moment Bilder zu sehen, die eine Geschichte haben, die man ihnen aber nicht ansieht. Man sieht z.B. den Rastplatz, an dem das Lösegeld von Kardinal Hengstbach für einen der Albrechtbrüder gezahlt wurde. Ein Haus, in dem ein Massenmörder wohnte. Alles Orte, die ganz gewöhnlich sind und aussehen, aber wenn man um die Geschichten weiß, etwas besonderes werden. Es war sehr interessant....


Ich heiße Üffes

Pädagogin Anika hat sich schon viele Namen und ihre Schreibweisen merken müssen. Sie selbst schreibt sich mit einem einzigen "n", ihre Freundin heißt "Betina", weil der Vater, als es um die Eintragung des Names ging, bei "Bett" erschreckt zusammenzuckte.
Wie auch immer: Anika betreut Kinder und so kennt sie die Moden. Die Kevins und Kimberleys wurden abgelöst von den Finns und Leonies, seit geraumer Zeit sind die Gustavs und Marlenes am Zug.
Und jetzt stellte sich ihr ein Üffes vor. Üffes war Anika noch nie untergekommen. "Ich heiße Üffes", stampfte der kleine Üffes mit dem Fuß auf, als die Pädagogin nochmal nachhakte. Was soll auch die Frage?
Üffes wird Üffes von seinen Schulkameraden gerufen. Seine Mutter nennt ihn Üffes. Schließlich sei der Name, wie sie Anika beschied, sehr gebräuchlich. Schon oft habe sie ihn in Büchern gelesen. In vielen Büchern! Und die Behörden hatten auch keine Einwände. Als Üffes sein Schulheft hervorzog, stand darauf geschrieben: "Yves"

Dieser Artikel stand in der heutigen Ausgabe der NRZ. Ich habe beim Frühstück herzhaft gelacht!

Mittwoch, 19. Mai 2010

nebenbei bemerkt


Glücksmomente... lösen bei mir im Moment Erdbeeren aus

Dunkle Gedanken...dulde ich nicht

meine Sommerjeans... ich habe keine Sommerjeans

Eiscreme... ist mir noch zu kalt

gut gemeinte Ratschläge... sollte man nicht ungebeten geben

einfach verbieten...sollte man so einiges, das würde hier zu weit führen

vor der Linse...hatte ich gestern einiges auf dem Gelände der Zeche Zollverein und hüpft mir bestimmt in der nächsten Zeit wieder ganz viel.

Dienstag, 18. Mai 2010

Impressionen auf Zollverein








Nach dem Besuch einer Fotoausstellung sind wir anschließend noch etwas über das Gelände gegangen. Leider war das Wetter nicht doll, daher nur einige Eindrücke......


Ruhrblicke - Fotoausstellung auf Zollverein

Heute sind wir zu Zollverein gefahren. Auf dem Gelände befindet sich der SANAA-Würfel.

In diesem Gebäude ist zur Zeit eine Fotoausstellung untergebracht.

Verschiedene Fotografen zeigen ihre Sicht des Ruhrgebietes.

Interessant ist nicht nur die Ausstellung sondern auch der Ausstellungsort.

Dieser weiße Betonwürfel ist unregelmäßig in seiner Innenaufteilung, die Fenster sind unregelmäßig angebracht. Das machte die Sache interessant.

Es gab überall etwas zu schauen.
















Dienstag ist Markttag

und da komm ich ja nur mal hin, wenn ich frei habe.
Also sind wir heute früh auf den Markt gegangen, gekauft haben wir
unter anderem frischen Spargel für heute abend, mmhh, da freu ich mich schon drauf.



Montag, 17. Mai 2010

Auswirkungen von schlechtem Wetter

Was macht Frau, wenn das Wetter nicht so doll ist? Umdekorieren ;o)
Hier habe ich meine Küchendeko etwas umgestaltet.
Es wäre wirklich schön, wenn sich die Sonne mal blicken lassen würde, aber
heute sieht es schon wieder eher nach Regen aus,
mal sehen, ob ich noch mehr zum Dekorieren finde.....



Mittwoch, 12. Mai 2010

Erdbeeren

Mein Mann hat heute morgen 2,5 kg Erdbeeren gekauft..
...und ich habe dann geströppt und geschnippelt und gekocht...


... und habe dann 8 Gläser Marmelade und noch einige Erdbeeren zum Naschen als
Lohn für die ganze Arbeit bekommen. Aber lecker sind sie!!!!


Folkwang Museum

Wie man erkennen kann, ist das Wetter im Moment nicht besonders
schön, also haben wir heute beschlossen,
uns den neuen Museumsbau des Folkwangmuseums anzusehen.
Etwas enttäuscht bin ich schon. Zwar alles hell, aber doch sehr unübersichtlich...

die Ausstellungsräume ein einziger Irrgarten, nicht sehr
besucherfreundlich gestaltet. Schade, da haben mir die alten Räume besser gefallen.
Was auch nicht so toll war, die berühmten Gemälde wie Das Mädchen mit Schirm oder Der Hutladen oder Die roten Pferde hingen in sehr kleinen Räumen. Das war früher anders,
da konnte man besser gucken, auch wenn das Museum gut besucht war. Trotzdem war es ein
gelungener Tag.




Dienstag, 11. Mai 2010

Heute wurde gebacken

Meinem Mann war nach Süßem.

So habe ich Madeleines gebacken, das Rezept leicht abgewandelt und mit
frischen Erdbeeren und Eierlikör serviert.



Montag, 10. Mai 2010

Geduld

zahlt sich manchmal aus. Meine Clematis hat sie in diesem Jahr
auf eine harte Probe gestellt. Zwischendurch hatte ich
schon gedacht, sie hätte den harten Winter nicht überstanden,
aber jetzt zeigen sich ganz zaghaft einige grüne Blättchen,
pffttt, das hat gedauert!

Freitag, 7. Mai 2010

Urlaub


Ich habe von heute an 3 herrliche Wochen Urlaub. Wir bleiben daheim und wollen uns mal so richtig erholen. Habe mir das ein oder andere an Tagesausflügen überlegt und wir spielen nun Tourist in der eigenen Stadt. Das wird bestimmt mal richtig interessant. Werde dann hier auch berichten....

Freitags-Füller


1. Wo sind meine Energien hin, bin gerade total müde?
2. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre,
würde sich auch nichts ändern .
3. Ich würde jetzt gerne
die Sonne sehen .
4. Als ich ein Teenager war dachte ich,
"40" wäre steinalt .
5. Meine Mutter sagte immer :
(sie hat nicht viel gesagt).
6. Ich könnte ganz schlecht ohne
Schokolade sein .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf
heute nachmittag, weil ich jetzt Urlaub habe, morgen habe ich "ausschlafen" geplant und Sonntag möchte ich meine Ruhe haben um mein Wichtelpaket zu öffnen!

Mittwoch, 5. Mai 2010

nachgefragt


vor meinem Fenster... lacht die Sonne
in meinen Gedanken... befasse ich mich in den letzten Tagen viel mit Zukunftsplänen.

nicht vergessen... darf ich es, Karten fürs Variete zu besorgen

bemerkenswert... finde ich vieles, die Aufzählung würde den Rahmen sprengen.

ausgeträumt... habe ich noch lange nicht

kleine Freuden... bereite ich gern.

vor der Linse... hatte ich zuletzt häufig Mutter Natur als Modell.

Montag, 3. Mai 2010

Karla reist weiter


Heute habe ich Karla noch geholfen, ihren Koffer zu packen. Nun ist sie schon auf dem Weg nach Karlsruhe zu Foxi, ich wünsche Ihr noch viel Spaß auf ihrer Reise durch Deutschland und habe mich sehr gefreut, eine der Gastgeberinen sein zu dürfen.
Ciao Karla!

Sonntag, 2. Mai 2010

Leider wieder Regen

Aber Langeweile wird schon nicht aufkommen. Ich werde es mir mit Karla und
einem guten Buch gemütlich machen. Leider
verlässt Karla mich ja morgen schon wieder, später dann mehr!

Samstag, 1. Mai 2010

Ein Spaziergang am 01. Mai

Nachdem das Wetter gestern ja nicht so doll war, sind wir heute ganz früh los gegangen,
da die Sonne schien. Ich habe Karla die Hirtenkapelle gezeigt.....
... in einem Gewerbegebiet steht dieses Motorrad zu Werbezwecken. Karla wollte natürlich
Probe sitzen....

....dieses toll bemalte Haus einer Baufirma hat ihr auch sehr gut gefallen.


Nun sind wir erst mal wieder daheim, da es sich auch gerade wieder bewölkt. Mal sehen
was wir mit dem Rest des Tages noch so anstellen.
LG von der Maus und Karla