Mittwoch, 20. Oktober 2010

Ein Umweg mit Folgen

Seit einigen Tagen muss ich baustellenbedingt einen anderen Weg als gewöhnlich fahren. Eine Brücke wird abgerissen und seither führt mich mein frühmorgentlicher Weg zum Büro durch einen neuen Kreisverkehr. Naja, Kreisverkehr ist vielleicht untertrieben. Ineinandergeschlungene Kreise und Schleifen treffen es vielleicht besser. Warum ich das erwähne? Heute morgen wollte ich tanken. An der ersten Tankstelle auf dem Weg: Sprit günstig, Tankstelle voll, an der Zweiten umgekehrt. Also fiel mir ein, dass ich ja nun an einer weiteren Tankstelle vorbei komme. Und es kam, wie es kommen musste. Morgens früh um kurz nach halb sechs verirrt sich ein gelbes Auto in den Irrungen und Wirrungen eines Kreisverkehres. Grrr, die Einfahrt zu Tankstelle ist nicht beleuchtet und liegt etwa 15 Meter vor dieser. Eigentlich ist es eine Einfahrt zu einem Parkhaus, von der man dann auf das Tankstellengelände abbiegen kann. Sieht man natürlich im Dunkeln nicht (zumal die Tankstelle so hell erleuchtet ist, dass das Drumherum unsichtbar ist) und beschildert ist auch nichts. Also hab ich es erst im dritten Anlauf geschafft. Nur gut, dass es noch so früh war und nicht so viele andere auf der Straße waren, grins.

Keine Kommentare: