Freitag, 22. Juli 2011

Etwas neues in der Stadt

In den letzten Tagen habe ich in der Mittagspause eine neue Skulptur in der Nähe meines Arbeitsplatzes entdeckt. Sie zeigt Heinrich Reisner und steht auf dem nach ihm benannten Platz. Heinrich Reisner (* 19. Juli 1881 in Schrimm an der Warthe; † 12. August 1969 in Essen) war ein deutscher Bauingenieur sowie Gründer und Direktor des Haus der Technik (HDT) in Essen.
Passenderweise liegt der Platz direkt neben dem HDT und dem Handelshof. Herr Reisner sitzt direkt neben einem Cafe/Bistro mit Außenbestuhlung. Mir gefällt diese Skulptur sehr gut und ich hoffe, dass sie nicht irgendwie zerstört oder beschmutzt wird. Ich mag solche Figuren, man kann sich daneben setzen und das Buch lesen. Aktive Kunst *grins*





Kommentare:

Piggy 3 hat gesagt…

Herr Reisner gefällt mir auch sehr gut! Und sitzt da wohl auch richtig gemütlich mit seiner Lektüre!
Schönes Wochenende noch und liebe Grüße!
Petra ;o)

Anonym hat gesagt…

Bisher habe ich Herrn Reisner noch nicht besucht. Sieht aber sehr einladend aus ;o))
Liebe Grüße
Marry

Frau Nilsson hat gesagt…

Oh, sehr schön. Ein neues Kunstwerk in meiner alten Heimatstadt. Das muss ich mir demnächst mal anschauen! :-)
Viele Grüße
Frau Nilsson