Montag, 3. Oktober 2011

Bocholt, 02.10.2011

Gestern haben Herr Maus und ich einen Ausflug nach Bocholt gemacht. Hauptgrund war der Besuch des Textilmuseums. Ein kleines, aber feines Museum, in dem man die Geschichte der Stofweberei erfahren kann.
Man bekommt die verschiedenen Maschinen, die nötig sind, um Stoffe herzustellen, zu sehen und auch erklärt.

Hier sieht man Haspeln, die das Garn halten, damit es auf Spulen wandern kann.


Hier die Spulen....


und hier einer der vielen verschiedenen Webstühle. Viele verschiedene konnten wir auch in Aktion bestaunen (oder bewundern).



Hier läuft das Garn von den Spulen zu einem Webstuhl.

Hier werden die Spulen für die Schiffchen mit Garn gefüllt.


Und hier noch mal ein Webstuhl, der Handtücher mit Muster herstellt. Die Muster kommen per Lochkarte in den Stoff. Nach dem Besuch in der Weberei stehe ich einem Stück Stoff doch ganz anders gegenüber. Was für eine Arbeit!

Von hier aus konnte man noch weiter zu einer Spinnerei gehen. Das haben wir auch getan, davon berichte ich später mehr.....
















Keine Kommentare: