Montag, 31. Dezember 2012

2013

Die Zeit zwischen den Jahren ist nun fast vorbei. Ich habe wie jedes Jahr aufgeräumt, gerümpelt, und Listen geschrieben. Einige wenige Vorsätze sind gefasst. Morgen beginnt das Jahr 2013. Wenn es so wird, wie 2012 war, bin ich sehr zufrieden. Die Themen, die mir wichtig sind, habe ich vertieft und werde sie auch im nächsten Jahr weiter verfolgen. Ich freu mich drauf...
In diesem Sinne: einen guten Rutsch und alles Liebe und Gute für 2013!!

Samstag, 29. Dezember 2012

Marilyn in Oberhausen

Gestern waren Herr Maus und ich in der Ludwiggalerie in Oberhausen. Dort gibt es eine Fotoausstellung zu sehen. Drei Fotografen - ein Modell: Marilyn Monroe. Ich für meinen Teil war total beeindruckt. Auf wie viele Weisen ein Fotograf ein Modell sehen kann und auf wie viele Arten eine Frau schön sein kann wurde mir gestern bewußt. Wie unterschiedlich diese Frau aussehen konnte, schon toll.
Außerdem kann man einen Film über den Fotografen Bert Stern sehen. Wenn man gern fotografiert, kann man einiges mitnehmen.
Der Besuch hat sich wirklich gelohnt, falls noch wer Lust hat, sie wird noch bis 13.01.2013 gezeigt.

Freitag, 28. Dezember 2012

Erwischt.....

...  habe ich diesen Buntspecht gestern beim "Meisenknödelklau", grins. Das Bild hab ich aus dem Fenster meines Hexenstübchens geschossen, es war echt Zufall, dass die Kamera da noch vom Vortag lag. Leider ist es nicht ganz scharf, aber erstens hält so ein Specht nicht auf Kommando still und zweitens war der ganz schön weit weg. Erwischt hab ich ihn trotzdem, ha!

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Nachlese

Da sage noch einmal jemand, dass das internet anonym sei. Ich habe durch das bloggen so viele nette Menschen kennen gelernt, es hat mich wirklich bereichert. Auch zu Weihnachten bin ich lieb bedacht worden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die netten Karten, all die lieben Kommentare, eure Hilfen und die Kontakte, die sich so ergeben haben und die gepflegt werden wollen.
Habt noch ein paar schöne Tage in diesem Jahr

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch ein frohes Fest und eine schöne Zeit. 
Macht es euch gemütlich !

Freitag, 21. Dezember 2012

Heute früh...

 ... habe ich beim Blick aus dem Esszimmerfenster...
 ... das hier gesehen.
Ich mag es, den Tieren zuzusehen und wenn sie wie aufgereiht auf dem Stromkabel sitzen, schaut das für mich immer nach einem Treffen aus.

Genauso grau wie die Bilder ist hier übrigens auch das Wetter, bäh!

Montag, 17. Dezember 2012

Ein Herz für Nachbarn

Gestern sollte es im Hause Maus Graupensuppe geben. Also zum Nachmittag hin alle Zutaten zusammengesucht: Graupen, Suppengrün, Bratwurst, Kartoffeln, Gewürze.... Äh, Moment, Kartoffeln?? Oh neee, vergessen. So was blödes. Naja, hier im Haus herrscht eine gute Nachbarschaft, also hat Herr Maus eine kleine Papiertüte gepackt und ist mit den Worten verschwunden: "ich geh dann mal Kekse gegen Kartoffeln tauschen." Zurück kam er 10 Minuten später mit den Worten: "ich hab Kartoffeln für Deinen blog." "Wie bitte?" Ist das nicht nett? Unser Nachbar hatte nicht nur Kartoffeln, sondern auch noch ein (zwei) Herz(en) für uns. Auf diesem Weg noch mal ein Danke schön ins Dachgeschoss für diese herzliche Nachbarschaftshilfe.


Mittwoch, 12. Dezember 2012

Fotospaß

Auch diese Bilder sind bei dem Spaziergang Ende November entstanden. Ich habe an dem Tag sehr viel ausprobiert. Auch die Wackelaugen haben mir viel Spaß bereitet und ich habe nun immer einige in der Kameratasche dabei. Allerdings bin ich diese Spiegelungen irgendwie nicht los geworden, hat jemand einen Tipp für mich?

Sonntag, 9. Dezember 2012

`ne Maus

hatte ich bei meiner Fotosafari auch dabei. Ich hab einfach mal gespielt mit der Maus und der Kamera und das ein oder andere schöne Bild ist mir gelungen. Das hier ist eines meiner liebsten...  So was macht mir viel Spaß und lernen tu ich dabei auch immer wieder etwas.

Freitag, 7. Dezember 2012

Beeindruckend....

... finde ich, was Mutter Natur an Schauspielen liefert. Diese Aufnahme ist mir am letzten Sonntag gelungen und fast hätte ich sie auf dem Chip vergessen. Der Himmel war gelb, grau, stahlblau und dann wieder schien die Sonne, toll.... viel schöner als das Wetter, das wir heute haben. Oller Schneefissel, nasskalt, bäh!

Montag, 3. Dezember 2012

Wie bitte????

Also das muss doch besser gehen, welches Kind weiß denn nun bitte, wann es hier spielen darf??? Ich hab mit Herrn Maus davor gestanden und wir haben echt 3x lesen müssen....

Sonntag, 2. Dezember 2012

Uuupppsssss!!!!

So was, da backen wir gestern Marzipanknubbel und Herr Maus war der Meinung, man könne ja mal versuchen, die Zutaten mit einem Löffel zu vermengen. Haben wir noch nie gemacht und werden wir wohl auch nicht mehr machen. Der Teig ist viel zu schwer für Löffel, da helfen nur die Hände. Tja, nun habe ich einen Löffel weniger, Herr Maus hat eine Erfahrung mehr gemacht und die Knubbel schmecken toll, wie jedes Jahr in der Adventzeit.
Euch einen schönen ersten Advent!

Samstag, 1. Dezember 2012

Natur

Diese Bilder sind am letzten Wochenende entstanden, als ich mit der Kamera los gegangen bin, um auszuprobieren. Es war sehr windig, daher habe ich auch öfter mal nach oben geschaut.
Ich finde, es lohnt sich, ab und an mal "HansguckindieLuft" zu spielen....

Freitag, 30. November 2012

Erebos


In einer Schule in London wird ein Computerspiel heimlich weiter gegeben: Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln sehr streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit keinem andersn darüber reden und muss immer allein spielen. Wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt aus dem Spiel und kann es auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Realität ausgeführt werden müssen. Die virtuelle Welt des Spiels und das wirkliche Leben verschwimmen auf irritierende Weise. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. Natürlich führt er diesen Auftrag nicht aus und wird prompt vom Spiel ausgeschlossen. Als auch noch sein bester Freund Jamie schwer verunglückt, begreift Nick: Erebos ist viel mehr als nur ein harmloses Computerspiel!

Ein tolles Buch....

Donnerstag, 29. November 2012

Das Chaos sei willkommen, denn die Ordnung hat versagt!

Dienstag, 27. November 2012

Ich hab ´ne eigene Tasse....

Hi hi, nee, nicht nur eine. Aber eine mit meinem Pseudonym drauf, freu. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk hat mich heute von einer lieben Kollegin erreicht und sie hat sich wirklich selbst übertroffen. Die Tasse mit Namen, eine Kerze passend zum Hobby und so eine Schallplattenschale wollte ich immer mal probieren, aber keine LP opfern und auf Flohmärkten hab ich immer vergessen, nach günstigen Platten zu schauen. Die Kekse haben es leider nicht mehr auf das Bild (noch nicht mal bis nach Hause) geschafft. Noch einmal vielen lieben Dank. Ich bin dann jetzt mal Tee trinken aus der neuen Tasse!

Montag, 26. November 2012

Huhu.... Fotospaziergang

Gestern war hier das Wetter total wechselhaft und weil Herr Maus unterwegs war, habe ich mir die Kamera geschnappt und bin einfach mal losgegangen. Ich wollte schon länger bestimmte Sachen einfach mal ausprobieren. Unter anderem Spiegelungen. Hier mal ein erster Versuch.
Ich habe viel getestet und probiert und werde euch hier in loser Folge zeigen, was dabei heraus gekommen ist.

Samstag, 24. November 2012

Schnelle Mode?

Etwas zum Nachdenken, ein Klick auf das Bild macht es größer.

Freitag, 23. November 2012

Komm wir fahren nach Amsterdam....

.... la la la la la. Ich putze mich gerade tanzend ins Wochenende oder tanze ich putzend ins Wochenende. Egal, ich oute mich jetzt hier mal als Fan.... Traum von Amsterdam..... di da di da da

Samstag, 17. November 2012

geheimnisvolle Spuren

Heute früh hatten wir hier zum ersten Mal in diesem Winter Minustemperaturen. Auf dem Garagendach war Raureif und auch Eis. Durch den Sucher der Kamera habe ich diese Spuren entdeckt. Eigentlich wollte ich ein mit Reif überzogenes Blatt fotografieren, aber das hat nicht so recht geklappt. Mh, wer da wohl herumgeschlichen ist? Ich habe ja schon ab und an mal Katzen dort beobachtet....

Freitag, 16. November 2012

Geschenke

Zu meinem Geburtstag in dieser Woche bin ich ganz lieb beschenkt worden. Von Freuden, Kollegen und aus dem Bloggerland habe ich wunderschöne Dinge bekommen. Von Claudi (ClaudisAtelier) habe ich die tolle Kette bekommen, die war pünktlich in der Post. Einige Dinge haben es nicht aufs Bild geschafft, andere waren doch zu persönlich. So viele liebe Wünsche und das, wo ich nie feiere oder groß etwas aufs Alter gebe. Um so mehr habe ich mich darüber gefreut! Danke noch mal an dieser Stelle!

Freitag, 9. November 2012

Postcrossing - Karten aus aller Herren Länder

 Post aus Russland,
 aus Deutschland,
aus Großbritannien
und aus den USA hat mich in den letzten Tagen erreicht. Ich schau dann immer nach, woher genau die Karten kommen und lese im internet dann nach. So reise ich mit dem Finger über den Globus und bin schon ganz schön rum gekommen, lach. Macht Spaß, auch wenn ich nicht immer alles verstehe, aber das dictionary liegt parat....

Mittwoch, 7. November 2012

Mode Heim Handwerk

Gestern war ich in Essen auf der Mode Heim Handwerk. Das ist eine jährlich stattfindende Verbrauchermesse. Bei mir ist der Besuch seit vielen Jahren Tradition. Da ich meist verbilligte oder sogar Freikarten bekomme, kaufe ich dort oft Gewürze, Tee und auch Putzmittel, je nach dem, was gerade benötigt wird. So spare ich den Versand und mache mir einen schönen Tag. Dachziegel, Garagentoröffner und Türbeschichtungen interessieren mich zwar nicht so sehr, aber es gibt immer noch das ein oder andere zu entdecken. Leider haben die Kreativstände im Laufe der vielen Jahre doch sehr abgenommen, es gab früher viel mehr an Bastel- und Dekozubehör zu kaufen, aber ein Wollstand war noch da. Und prompt bin ich fündig geworden. Naja, ist ja nicht so, als wenn ich keine Wolle hätte, aber die Gewürze waren so allein in der Tasche...

Freitag, 2. November 2012

Naturphänomene

Gestern nachmittag, als ich in der Küche mit den Vorbereitungen für das Abendessen beschäftigt war, konnte ich diesen Regenbogen bewundern. Wie das so mit Regenbögen ist, lassen sie sich nicht besonders gut mal eben schnell fotografieren und für etwas anderes bleibt keine Zeit, sie verschwinden ja auch schnell wieder. Zeitgleich änderte sich in dem gegenüber liegendem Esszimmer das Licht und da ich die Kamera ja noch in der Hand hatte, konnte ich dort einen richtig gelben Himmel einfangen. Sehr seltsam, diese Himmelskapriolen...

Montag, 29. Oktober 2012

Service in Deutschland

Oft genug habe ich es schon erlebt: König Kunde, was ist das denn? Daher war ich am Anfang auch skeptisch, meine Nähmaschine und später dann auch meine Stickmaschine im internet zu bestellen. Da hatte ich anfangs ganz schöne Bedenken, aber auch keine wirkliche Alternative. Aber ich muss sagen, ich bereue es nicht. Beide Maschinen habe ich beim Nähpark Diermeier bestellt. Als die Maschinen neu waren, habe ich mich schon telefonisch an die Mitarbeiter (!!!!, keine hotline) gewandt und man hat mir mit viel Geduld und Kompetenz weiter geholfen. Dann habe ich im letzten Monat erst die Stickmaschine und dann die Nähmaschine zur Wartung eingeschickt. Was für ein super Service. Da könnte sich so manch eine Firma ein Beispiel dran nehmen. Die Maschinen wurden abgeholt, es wurde telefonisch und per mail alles ausführlich geregelt, die Maschinen kamen in der angegebenen Zeit wieder nach hause und laufen einwandfrei. Ich finde, so was muss auch einmal erwähnt werden und es sei hiermit geschehen: ein Lob für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Nähpark Diermeier, besser kann Service nicht laufen. Jederzeit wieder!

Sonntag, 28. Oktober 2012

Bücher

 Durch einen Artikel in der örtlichen Tageszeitung bin ich auf diese beiden tollen Bücher aufmerksam geworden. "Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin?" und "Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?" von Oskar Brenifier und Jaques Despres befassen sich mit philosophischen Gegensätzen und Grenzen der Gedanken. Dazu gibt es bezaubernde Bilder. Ich bin total begeistert von diesen beiden Büchern.

Samstag, 27. Oktober 2012

Bbbbrrrrrr

Nur 0,4 Grad heute früh um kurz nach 8 Uhr, bibber......

Dienstag, 23. Oktober 2012

Ärgernis

Gerade erst vor einigen Monaten haben wir unsere Hausfassade streichen lassen. Tja, irgendwer mochte wohl keine grauen Wände und hat uns mit dieser Schmiererei "beglückt". Bisher sind wir davon verschont geblieben. Das Bild zeigt nur einen Ausschnitt. Weiß jemand ein gutes Reinigungsmittel? Wir wollen erst einmal versuchen, zu putzen, bevor wir wieder den Maler kommen lassen, die Fassade ist recht groß... wie ich diese Geldverbrennerei hasse....

Samstag, 20. Oktober 2012

Montag, 15. Oktober 2012

Ein schönes Gefühl

Von meiner Freundin bekam ich vor einiger Zeit diese kleine Eule. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Da hat jemand an mich gedacht und etwas für mich erstanden. Ich brauche da keine Werte, zu wissen, jemand weiß, dass ich mich über diese kleine Eule (auch in "meiner" Farbe) freue, bedeutet mir sehr viel und daher hängt die Eule auch an einer Tasche und durfte nur fürs Foto mal auf dem Lampenfuß Platz nehmen. Danke!

Montag, 8. Oktober 2012

Ein kleiner Rückblick und ein Ausblick

Immer wieder mal lese ich meinen Post vom 02.01.2012 (den habe ich ausgedruckt in der Geldbörse). Das ein oder andere von dem, was ich mir vorgenommen habe, läuft sehr gut. Ich mache möglichst viel selbst; leihe oder tausche, wo es geht; verkaufe und spende und versuche, möglichst gesund zu leben. Wir haben einen Entsafter angeschafft, machen Marmelade und Gelee selbst, mein Minibalkongarten hat das ein oder andere hervorgebracht und trotzdem habe ich das Gefühl, da könnte mehr gehen. Immer mal wieder greife ich zu den entsprechenden Büchern und ab und an finde ich noch etwas, dass ich verbessern kann. Das Thema lässt mich nie so ganz los, es macht immer noch Spaß, Dinge auszuprobieren und Wissenswertes nachzulesen. Dieser Weg wird noch eine ganze Weile von mir beschritten und ich denke, es ist für mich der richtige....
Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.
(Carl Gustav Jung, 1875-1961)

Freitag, 5. Oktober 2012

Eine witzige Idee

Ab sofort werde ich an meiner Kamera immer eine kleine Tasche mit Wackelaugen dabei haben. Ich weiß nicht genau, wo ich diese Idee zuerst gesehen habe, aber ich finde sie klasse. Einfach die Augen um irgendwelche sich zufällig ins Auge springende Dinge legen (das hier war ein Wasserrand auf unserem Boden, ööhhmmm). Mir gefällt so was ja, ich werde weiter experimentieren.....

Freitag, 28. September 2012

Seltener Anblick

Vorgestern nachmittag habe ich , wie jetzt, am Rechner gesessen. Aus dem Augenwinkel bemerkte ich eine Bewegung. Da hatten sich am Fenstersims, auf einem sonnenbeschienenen Fleck, fünf Schmetterlinge versammelt. Leider ist es mir nicht gelungen, mehr als einen abzulichten, es war ein ständiges Kommen und Gehen. So nah bin ich einem Falter bisher sehr selten gekommen. Ein faszinierender Anblick...

Samstag, 22. September 2012

Bankraub: Eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank
(Berthold Brecht)

Freitag, 21. September 2012

Ein Haus macht sich schön

Dieses Haus habe ich letztes Wochenende in der Nähe des Stadtteilfestes entdeckt und fand die Idee mal wirklich ausgefallen. Muss ja nicht immer einfarbig sein, so ein Haus. Warum nicht mal ein Leoprint? Mir jedenfalls gefällt so was, das macht die Stadt einfach bunter.

Sonntag, 16. September 2012

"Zucker für die Seele" auf Zeche Carl

Heute waren Herr Maus und ich in Essen-Altenessen auf Zeche Carl. Hier war der Designmarkt "Zucker für die Seele".
Einige Stände waren draußen, die meisten aber im Gebäude. Drinnen war es unglaublich voll. Ob es am schönen Wetter oder am ebenfalls heute direkt "nebenan" stattfindenen Stadtteilfest lag oder ob wir die falsche Uhrzeit erwischt hatten, richtig schauen konnten wir nicht. Stehen bleiben und mal genauer gucken oder gar mal etwas fragen war wirklich innen nur unter erhöhten Schwierigkeiten möglich. Schade, das ein oder andere hätte ich gern genauer angesehen.
Vielleicht nutze ich den nächsten Termin am 25.11. noch einmal und versuche dann mein Glück erneut. Toll für die Aussteller ist es ja, wenn diese Märkte so einen Andrang erleben, aber mir ist das zu viel. Aber ich kann es noch einmal probieren.....

Freitag, 14. September 2012

Ohne Worte

:o)

Mittwoch, 12. September 2012

Postcrossing

Heute ist eine Karte aus Macau eingetroffen. Mal abgesehen davon, dass ich durch Postcrossing mein Schulenglisch etwas auffrischen möchte, werden meine Geographiekenntisse auch gefordert. Okay, ich gebs zu, auch geographisch bin ich nicht gerade die Klassenbeste gewesen (räusper) und hätte auf der Briefmarke nicht "China" gestanden, ich hätte erst wieder googlen müssen, grins. Tja, so kann ich für mich sagen: Postcrossing bildet!

Sonntag, 9. September 2012

Sammelsorium

In der letzten Woche (ich hatte ja Urlaub) habe ich mal meinen Setzkasten abgestaubt. Wie das so ist, wenn man die ganzen Teile einzeln in der Hand hat, gingen mir doch viele Erinnerungen durch den Kopf. Einen Setzkasten habe ich schon ganz lange. Den ersten habe ich bekommen, als ich noch zur Grundschule ging. Damals war es allerdings kein Original, sondern so ein nachgemachtes Ding und er war viel kleiner. Gesammelt habe ich als Kind alles mögliche, mal waren es Schlümpfe, mal Porzellankatzen. Aber ohne Setzkasten war ich seitdem nie wieder, in jeder Wohnung hing einer und der Inhalt wechselt bis heute. Manche Dinge habe ich schon ewig und andere sind neuer. Auf dem Foto ist der aktuelle Inhalt zu sehen, vom Stein aus dem Urlaub oder einer vom Meer glattgespülten Glasscherbe bis hin zum Sektkorken, der bei einem besonderen Anlass geknallt hat. Ich könnte mir gar nicht vorstellen, ohne so ein Sammelsorium zu sein, so haben all die Erinnerungen einen würdigen Rahmen.
Habt ihr auch so was?

Dienstag, 4. September 2012

Venlo, NL, 04.09.2012

Heute waren Herr Maus und ich bei strahlend schönem Wetter im Nachbarland. Knapp eine Stunde fahren wir nach Venlo. Dort angekommen wurde erst mal ausgiebig gebummelt.
Ich mag die kleinen Gassen und Plätze und die roten Häuser in unserem Nachbarland sehr gern. Es gibt immer was zu schauen.
Dann haben wir es uns auf dem Markt in einem Cafe gemütlich gemacht und das schöne Wetter mit einem Cappuccino genossen und geschaut. Ich hätte stundenlang dort sitzen können.
Von hier aus sind wir dann irgendwann einkaufen gegangen.
Neben gefühlten Millionen Kalorien, Kaffee und 2 Strickjacken für mich mussten natürlich auch Kitsch und Krempel mit nach Hause. Einige Bastelsachen (vor allem Perlen) und 2 Haken, die ich für meine Ketten nutzen möchte und nicht zu letzt diese Porzellandose in Asienoptik. Alles für mein Hexenstübchen. Hach, ich fahre doch immer wieder gern, ist so ein richtiger Kurzurlaub!