Sonntag, 15. Juli 2012

Winkekatze

Maneki-neko, auch Manekineko (japanisch; deutsch „Winkende Katze“ oder „Winkekatze“), ist ein beliebter, japanischer Glücksbringer in Gestalt einer aufrecht sitzenden Katze, die dem Betrachter mit ihrer Pfote zuwinkt.
Maneki-nekos sind heute besonders in Japan, China und Thailand beliebt und werden bevorzugt in Eingängen von Läden in Einkaufspassagen, Restaurants und Lotterien aufgestellt. Dort sollen sie mit ihrem unablässigen Winken Kunden anlocken. Auf Marktplätzen und Ausstellungen sollen sie finanzielles wie geschäftliches Glück anziehen. In privaten Häusern werden sie gerne aufgestellt, um Wohlstand anzuziehen und Unglücke fernzuhalten. Ihre heutige Gestalt geht auf die Katzenrasse Japanese Bobtail zurück, der japanischen Tradition zufolge ist die Maneki-neko die Wiedergeburt der Göttin der Gnade, Kannon.
(Quelle: Wikipedia)
Ich finde diese Katzen recht hübsch und Glück kann doch jeder brauchen. Also durfte diese Kleine bei mir einziehen und wohnt nun auf der Fensterbank in meinem Hexenstübchen. Nun kann das Glück kommen.

Kommentare:

Claudi hat gesagt…

Ich bin auch schon lange auf der suche nach der "optimalen" Winkekatze! ;-)Farblich gar nicht so einfach ;-) - aber ich find die auch einfach hübsch und die Idee dazu sehr nett!
GlG Claudi

marry hat gesagt…

Hallo Mumaus,
EIGENTLICH fand ich diese 'Winkekatzen' immer hässlich (besonders goldfarben).
Aber nach deiner Erklärung bin ich fast davon überzeugt, dass ich -passend zu meinem Hometiger- doch so ein Kätzchen anschaffen sollte ;o)

Liebe Grüße
Marry