Montag, 29. Oktober 2012

Service in Deutschland

Oft genug habe ich es schon erlebt: König Kunde, was ist das denn? Daher war ich am Anfang auch skeptisch, meine Nähmaschine und später dann auch meine Stickmaschine im internet zu bestellen. Da hatte ich anfangs ganz schöne Bedenken, aber auch keine wirkliche Alternative. Aber ich muss sagen, ich bereue es nicht. Beide Maschinen habe ich beim Nähpark Diermeier bestellt. Als die Maschinen neu waren, habe ich mich schon telefonisch an die Mitarbeiter (!!!!, keine hotline) gewandt und man hat mir mit viel Geduld und Kompetenz weiter geholfen. Dann habe ich im letzten Monat erst die Stickmaschine und dann die Nähmaschine zur Wartung eingeschickt. Was für ein super Service. Da könnte sich so manch eine Firma ein Beispiel dran nehmen. Die Maschinen wurden abgeholt, es wurde telefonisch und per mail alles ausführlich geregelt, die Maschinen kamen in der angegebenen Zeit wieder nach hause und laufen einwandfrei. Ich finde, so was muss auch einmal erwähnt werden und es sei hiermit geschehen: ein Lob für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Nähpark Diermeier, besser kann Service nicht laufen. Jederzeit wieder!

Sonntag, 28. Oktober 2012

Bücher

 Durch einen Artikel in der örtlichen Tageszeitung bin ich auf diese beiden tollen Bücher aufmerksam geworden. "Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin?" und "Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?" von Oskar Brenifier und Jaques Despres befassen sich mit philosophischen Gegensätzen und Grenzen der Gedanken. Dazu gibt es bezaubernde Bilder. Ich bin total begeistert von diesen beiden Büchern.

Samstag, 27. Oktober 2012

Bbbbrrrrrr

Nur 0,4 Grad heute früh um kurz nach 8 Uhr, bibber......

Dienstag, 23. Oktober 2012

Ärgernis

Gerade erst vor einigen Monaten haben wir unsere Hausfassade streichen lassen. Tja, irgendwer mochte wohl keine grauen Wände und hat uns mit dieser Schmiererei "beglückt". Bisher sind wir davon verschont geblieben. Das Bild zeigt nur einen Ausschnitt. Weiß jemand ein gutes Reinigungsmittel? Wir wollen erst einmal versuchen, zu putzen, bevor wir wieder den Maler kommen lassen, die Fassade ist recht groß... wie ich diese Geldverbrennerei hasse....

Samstag, 20. Oktober 2012

Montag, 15. Oktober 2012

Ein schönes Gefühl

Von meiner Freundin bekam ich vor einiger Zeit diese kleine Eule. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Da hat jemand an mich gedacht und etwas für mich erstanden. Ich brauche da keine Werte, zu wissen, jemand weiß, dass ich mich über diese kleine Eule (auch in "meiner" Farbe) freue, bedeutet mir sehr viel und daher hängt die Eule auch an einer Tasche und durfte nur fürs Foto mal auf dem Lampenfuß Platz nehmen. Danke!

Montag, 8. Oktober 2012

Ein kleiner Rückblick und ein Ausblick

Immer wieder mal lese ich meinen Post vom 02.01.2012 (den habe ich ausgedruckt in der Geldbörse). Das ein oder andere von dem, was ich mir vorgenommen habe, läuft sehr gut. Ich mache möglichst viel selbst; leihe oder tausche, wo es geht; verkaufe und spende und versuche, möglichst gesund zu leben. Wir haben einen Entsafter angeschafft, machen Marmelade und Gelee selbst, mein Minibalkongarten hat das ein oder andere hervorgebracht und trotzdem habe ich das Gefühl, da könnte mehr gehen. Immer mal wieder greife ich zu den entsprechenden Büchern und ab und an finde ich noch etwas, dass ich verbessern kann. Das Thema lässt mich nie so ganz los, es macht immer noch Spaß, Dinge auszuprobieren und Wissenswertes nachzulesen. Dieser Weg wird noch eine ganze Weile von mir beschritten und ich denke, es ist für mich der richtige....
Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.
(Carl Gustav Jung, 1875-1961)

Freitag, 5. Oktober 2012

Eine witzige Idee

Ab sofort werde ich an meiner Kamera immer eine kleine Tasche mit Wackelaugen dabei haben. Ich weiß nicht genau, wo ich diese Idee zuerst gesehen habe, aber ich finde sie klasse. Einfach die Augen um irgendwelche sich zufällig ins Auge springende Dinge legen (das hier war ein Wasserrand auf unserem Boden, ööhhmmm). Mir gefällt so was ja, ich werde weiter experimentieren.....