Dienstag, 30. Juli 2013

Zuletzt gelesen...

... habe ich "Die große Volksverarsche" von Hannes Jaenicke. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es mir zeigt, dass ich mit vielen meinen Gedanken zum Thema Konsum, Umwelt usw nicht allein bin. Zu vielen Themen gibt es in den einzelnen Kapiteln das sogenannte Konsumenten-Navi, dass nützliche Tipps parat hält. Auch die drei "R"s: "reduce (reduzieren) re-use (wiederverwenden) und recycle (richtig entsorgen)" (Zitat Ende) sprechen mich an. Zu manchen Themen hätte ich mir noch mehr Infos gewünscht, aber ich denke, das hätte vielleicht den Rahmen gesprengt. Hier kann man dann die links nutzen, die das Buch auch zur Verfügung stellt. Beenden möchte ich diesen Post mit einem Zitat vom Covertext:
"Wer weiß, dass er verarscht wird, hat die Freiheit gewonnen zu entscheiden, was er daraus macht"

Sonntag, 28. Juli 2013

Der Blick über die Stadt, die andere Richtung

Und so schaut es in die andere Richtung aus. Es hat Spaß gemacht, da aus dem Fenster hängend, die Bilder zu machen. Ich hoffe nur, mich hat keiner gesehen.
Ich mag die Stimmung sehr, wenn die Stadt morgens zum Leben erwacht und die Menschen zur Arbeit gehen... 

... später schaut alles anders aus.

Samstag, 27. Juli 2013

Der Blick über die Stadt

Ich fotografiere unheimlich gern in der Stadt. Nachdem ich in den letzten Tagen morgens immer mal wieder geschaut habe, hatte ich gestern die Kamera eingesteckt. Dann bin ich ganz früh morgens (es war kurz nach 6 Uhr) durch das Haus geflitzt und habe einen guten Platz gesucht. Fündig geworden bin ich im Treppenhaus.
Hier habe ich mich aus dem kleinen Fenster gezwängt und versucht, die Morgenstimmung einzufangen. Die Straßen noch ruhig und die Sonne färbt den Himmel orangerot. 
Das Licht noch weich und die Häuser spiegeln sich ineinander. Der Himmel malt mit den Wolken, für mich einfach nur schön. Kurz danach war das Schauspiel dann auch vorbei und der Büroalltag hatte mich wieder...
Und morgen gibt es die Bilder in die andere Blickrichtung...

Donnerstag, 25. Juli 2013

Himmlische Ansichten

Im Moment bin ich ja froh, wenn ich mal etwas anderes als Gewitterwolken oder strahlend blauen Himmel zu sehen bekomme. Hier schwankt das Wetter zwischen brüllend heiß und Gewitter mit viel zu viel Wasser. Daher habe ich mich sehr über den Anblick gestern abend gefreut, als sich am Himmel federleichte Wolken zeigten und die Sonne ab und an für ein zauberhaftes Licht hindurch blinzelte. Das hatte etwas von blauer Stunde, so schön...

Dienstag, 23. Juli 2013

Oh, Gewitter

Während ich das hier tippe, regnet es draußen in Strömen und es rumpst und rumpelt gewaltig. Es scheint, als würde die Welt untergehen. Ich habe gerade erst mal alle Stecker gezogen und hoffe, es kommt nicht noch mehr, ich habe definitiv keine Lust, heute noch Wasser aus dem Keller zu pumpen.....
Nachtrag:
Natürlich hatten wir Wasser im Keller und im Treppenhaus, natürlich liefen alle Pumpen, natürlich haben wir die Feuerwehr zu Gast gehabt, natürlich haben sich die Nachbarn zum gemeinsamen Wischen getroffen. Aber: nichts wichtiges kaputt, alles wieder halbwegs trocken, aber es reicht für diese Tage, bitte heute nicht noch mehr davon, ich habe Muskelkater .....

Samstag, 20. Juli 2013

Sommerfest in der Gruga

Gestern war ich mit Herrn Maus auf dem Sommerfest an der Gruga und anschließend in der Gruga. Das Sommerfest ist eine Kirmes mit Kinderflohmarkt und ich bin da schon hin, als ich selbst noch zur Schule gegangen bin. Erwartungsgemäß war mittags nicht so viel los und wir sind kurz drüber gebummelt und waren danach noch eine ganze Zeit in der Gruga. Das war wirklich schön und so erholsam wie ein kleiner Kurzurlaub....

Mittwoch, 17. Juli 2013

Postcrossing, diesmal aus Hong Kong

Am Samstag hat mich diese Karte erreicht. Das Motiv finde ich richtig klasse, zumal wir so ein Schätzchen auch haben. Die junge Frau schreibt aus Hong Kong und berichtet, dass sie auch viel selbst macht. Über diese Karte habe ich mich sehr gefreut, da sie mich in allem angesprochen hat. Lieben Dank in die Ferne!

Montag, 15. Juli 2013

Gelesen

Solange Kakao auf Bäumen wächst ist Schokolade für mich Obst.

( das habe ich in den letzen Tagen öfter mal im net gelesen und musste jedesmal lachen) 

Freitag, 12. Juli 2013

Extraschicht, zweiter Teil

Nachdem das mit der Schiffstour ja nun nicht geklappt hatte, sind wir mit dem Shuttlebus weiter nach Meiderich, zum Landschaftspark Duisburg-Nord. Dort sind wir dann auch irgendwie hängen geblieben.
Zuerst sind wir über das Gelände gelaufen, das kannten wir schon. Dann sind wir in eines der Gebäude, eine riesige Halle, und haben hier erst Bilder geschaut und dann einem Harfenkonzert gelauscht. Das war wirklich schön...
... noch ein paar Impressionen von dem Gelände...
... und noch mehr...
Ich mag diese Industriekultur und verbinde das immer mit Zuhause. Viele der Anlagen kenne ich aus Kindertagen noch in Betrieb. Schön zu sehen, wie man neuen Nutzen dafür findet. Im Landschaftspark gibt es zum Beispiel Kletterwände und einen Tauchgasometer. Hat doch was....
Ich freu mich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: extraschicht im Revier....

Dienstag, 9. Juli 2013

Der Mensch ist nicht das Maß der Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will.

(Albert Einstein)

Montag, 8. Juli 2013

Extraschicht am 06.07.2013



Am Samstag war wieder extraschicht im Revier und wir waren wieder mit unterwegs. Dieses Jahr waren wir in Duisburg unterwegs. Angefangen haben wir im Duisburger Innenhafen. Erst mal was essen, dann schauen und staunen. Es gab an jeder Ecke Musik und Kunst, das hat Herrn Maus und mir sehr gut gefallen, besonders die bunten Skulpturen und die Sprüche dazu fand ich witzig. Etwas weniger lustig war dann die Tatsache, dass man, wenn man mit dem Schiff fahren wollte, über 40 Minuten hätte warten müssen, neee, das war nix für uns. Also sind wir mit dem Shuttlebus weiter gefahren, wohin, dazu die Tage mehr....








Sonntag, 7. Juli 2013

Freitag abend in der Nachbarstadt

Am Freitag haben Herr Maus und ich das schöne Wetter genutzt und sind nach Oberhausen ins CentrO gefahren. (Das sind nur 10 Minuten von uns mit dem Auto) Die Kamera war dabei und so sind mir Aufnahmen von komischen Giraffen....
... der Promenade, wo man schön draußen sitzen kann...
... und von recht großen Karpfen gelungen. Die armen Karpfen bekamen ständig die Entenpaddelfüße auf die Flossen. Wir haben gut gegessen, einer Sängerin in der Talentshow zugehört und sind irgendwann satt und zufrieden heim. Schön, wenn so was direkt ums Eck ist....

Samstag, 6. Juli 2013

Hamburg, letzter Tag und kurz vor der Abreise

Am letzten Tag vor der abendlichen Heimreise wären wir gern mit dem Ballon aufgestiegen und hätten über Hamburg geschaut. Leider hat uns der Wind einen Strich durch die Rechnung gemacht, der stationäre Ballon blieb am Boden. Also haben wir das Beste aus der Situation gemacht und haben sehr lecker zu Mittag gegessen. Zwischen Ballon, Museum, Parkplatz und Verlagsgebäude ist ein tolles kleines Lokal, wo man sehr ausgefallen essen kann. Kann ich nur empfehlen...
Während ich hier so poste bedauer ich nun doch sehr, dass ich mir die meisten Bilder "zerschossen" habe. Immerhin habe ich mein Reisejournal und die ganzen Karten und Schnipsel, so dass ich mich erinnern kann. Aber ich hatte einige sehr schöne Bilder gemacht, schade.
Ich weiß aber jetzt schon, dass wir noch öfter nach Hamburg fahren werden, die Stadt hat uns beiden gut gefallen, ebenso wie Berlin im letzten Jahr. Herr und Frau Maus sind wohl doch eher Stadtmäuse....

Donnerstag, 4. Juli 2013

Hamburg, vierter Teil

 Hier kann ich noch die letzten Bilder der Stadtrundfahrt zeigen. Wir sind in der Speicherstadt...
 ... in diesem Gebäude wurde früher die Energie erzeugt, zu erkennen an dem nachempfundenen Kamin...
 ... der Bus...
 .. ein neuer Bau in Hafencity. Hier ist jede der Etagen eine Wohnung und die oberste Etage wurde laut Stadtführern von 2 Brüdern aus Osteuropa, die ihr Geld mit dem Fäusten verdienen, für 7,5 Mio € gekauft. Die Namen dürfen öffentlich nicht genannt werden, grins.
 Was das obere ist, hab ich leider vergessen...
... aber das hier war das Ende der Rundfahrt und wir waren wieder am Rathausmarkt. Gegenüber in der Europapassage, da gab es eine Klimaanlage, waren wir dann essen, der Döner war sehr gut.

Da wäre ich jetzt gerade gern wieder...









Mittwoch, 3. Juli 2013

Gelesen

Erwarte keine Wunder, erarbeite sie Dir.

(heute im Fitnessstudio gelesen)