Freitag, 13. September 2013

r-r-r-r


So recht geht mir die FAIR nicht aus dem Sinn. Da gab es so viele Anregungen, was man alles tun kann und ich war fasziniert davon, was Menschen tun und leisten können, wenn sie sich einsetzen. Also habe ich mich entschlossen, hier in loser Folge unter dem Titel r-r-r-r zu posten, was mir alles so einfällt und wie es mir ergeht. Die vier "r" stehen für reduce (reduzieren), re-use (wiederverwerten), recycle (richtige entsorgen) und repair (reparieren). Die ersten Drei habe ich bei Herrn Jaenicke gemopst, das vierte "r" ist von mir, da ich es wichtig finde, vorhandenes zu erhalten und zu reparieren statt zu ersetzen. Und nun fragt ihr euch sicher, was die Bilder damit zu tun haben? Die kleine Flasche habe ich "gefunden", sie lag draußen auf einer Wiese. Also habe ich sie mit einem Taschentuch aufgehoben und gereinigt. Solch eine kleine Flasche habe ich schon länger als Vasenersatz gesucht, wollte einfach nicht so viel Geld dafür bezahlen (die Dinger kosten in diversen Dekoläden bis zu 4  €). Hat sich somit von selbst erledigt. Den Abschminkpad habe ich mit einigen anderen bei der Aufräumaktion im Kämmerchen wiedergefunden *räusper* und er ersetzt nun die vorher verwendeten Feuchttücher. Spart Geld und Müll.
Das nächste Bild zeigt den gestern von Herrn Maus reparierten Henkel meines Wäschekorbes (zwar aus Plastik, aber beim Umweltversand gekauft und schon älter). Hält super und verlängert das Leben um einige Jahre hoffe ich mal.
Vielleicht kommt es ja zu einem Ideentausch?

Kommentare:

SAMMY hat gesagt…

Das hört sich richtig gut an! Ich denke, wir haben ja auch alle keinen Streit mit unserem Geld.

LG Sammy

marry hat gesagt…

Hallo Mumaus,
super Idee in loser Folge hier zu berichten. Das stupst mich dann auch immer wieder mal an, diesen Gedanken weiter zu verfolgen bzw. täglich umzusetzen!!

Liebe Grüße
Marry