Mittwoch, 13. November 2013

Der letzte Bulle direkt vor der Tür

Gestern war ein großer Teil der Parkplätze vor dem Haus, in dem ich arbeite, mit seltsamen Gefährten zugeparkt. Im Laufe des Vormittages hatte es sich dann herumgesprochen: hier wird für den letzten Bullen mit Henning Baum gedreht. Da ist man natürlich neugierig und zwischendurch konnte man dann auch die Schauspieler (ja, sogar Herrn Baum) sehen, wenn auch nur aus der 5.Etage. Ich konnte sehen, wie sie eine "Leiche" dreckig geschminkt haben, mit Dreck aus der Sprühdose und dem Eimer. In der Pause musste ich dann auch an den ganzen Gerätschaften vorbei. Himmel, was für eine unglaubliche Menge an Technikkram so ein Filmset braucht, schon beeindruckend. Zwischendurch musste ich natürlich auch arbeiten, lach, daher nur eine Handyaufnahme auf die Schnelle .... war schon interessant.

Kommentare:

SAMMY hat gesagt…

Boah - was Du alles erlebst! Konntest Du nicht auf schnelle noch 'ne Hauptrolle ergattern? Dann wären Reichtum und Ruhm über Dich hereingebrochen! :):):)

LG Sammy

Jule hat gesagt…

na, life dabei, was soll man dazu sagen! Da frag ich mich, was am Ende spannender ist: bei einem Dreh ein Zaungast zu sein, oder die fertige Produktion im Fernsehen zu sehen? - liebe Grüße, JULE