Donnerstag, 30. Januar 2014

Schätze

Ich glaube, die meisten von uns haben Dinge, die sie schon sehr lange besitzen und von denen man sich auch nur sehr ungern trennen würde. Neben einigen wenigen anderen Dingen gehören bei mir diese beiden Bücher dazu. "Vom Winde verweht" und "Das Mädchen Orchidee". Beide Bücher sind schon sehr alt, sie haben meiner Mutter gehört und ich mag sie einmal auf Grund ihres Aussehens und zum anderen wegen der Geschichten. Beide erzählen die Geschichte einer zu ihrer Zeit ungewöhnlichen Frau. Beide Bücher habe ich schon x Mal gelesen und sicherlich werde ich sie auch noch oft lesen.
Die anderen Dinge, die ich nur sehr ungern hergeben würde, zeige ich euch auch bei Gelegenheit-

Mittwoch, 29. Januar 2014

St.Petersburg

Gestern kam eine Karte aus St.Petersburg durch postcrossing.Mit Hilfe von Suchmaschinen und Übersetzung des englischen Textes habe ich dann herausgefunden, dass diese einen Atlanten in der neuen Eremitage zeigt und dass ein Wunsch in Erfüllung geht, wenn man den großen Zeh der Figur berührt. Die Bilder der Stadt im net sind toll, diese alten Gebäude, wunderschön...
Wieder was gelernt!

Sonntag, 26. Januar 2014

Konsumruhe- Erfahrungen

Fast drei Wochen halte ich jetzt Konsumruhe. Es klappt besser als ich gedacht hätte. Bisher habe ich nichts gekauft, was nicht nötig gewesen wäre (Batterie, Klebstoff), ich habe drei Bücher ausgelesen und insgesamt sechs weiter gegeben. Ein großer Karton mit Dekosachen, Stofftaschen und anderen Dingen, die zum Wegwerfen zu schade waren, ist gestern in einen Diakonieladen gewandert. Ich habe Garderobe gefärbt, so kann ich sie noch länger weiter tragen, andere Teile habe ich geflickt oder aussortiert, um sie beim Nähen weiter zu nutzen. Einige Teile wandern auch bald zur Diakonie, aber Herr Maus sortiert noch.  Am schwarzen Brett bei uns auf der Arbeit habe ich Sachen verkauft und verschenkt. Angeregt durch andere Bloggs habe ich Kataloge von Versandhäusern abbestellt, die ich nicht nutze, so sollten in Zukunft nur noch von zwei Firmen welche kommen und deren Kataloge nutze ich auch noch weiter, nämlich zum basteln und um Geschenke zu verpacken. Ich hoffe, ich kann so den Altpapierberg auch ein wenig reduzieren. Überhaupt habe ich in anderen Bloggs festgestellt, das sich doch einige mit ähnlichen Themen befassen und habe da interessante Ideen und Eindrücke gesammelt.
Bisher fällt es mir viel leichter als gedacht und ich bin sehr gespannt, wo mich das alles noch hin führt.

Donnerstag, 23. Januar 2014

Erinnerungen

Schon häufiger habe ich auf anderen Blogs ältere Fotos bewundert und mir immer vorgenommen, das mach ich auch mal. Gesagt - getan. Hi hi, schon damals war ich immer schick, hier mit einem selbstgenähtem Cape, meine Oma und meine Mutter haben früher viel selbst gemacht.
Da werde ich bei Gelegenheit noch das ein oder andere Foto ablichten.

Dienstag, 21. Januar 2014

Gegenüber

Im Baum gegenüber wohnen Tauben. Obwohl ich mich ärgere, wenn sie auf meinem Balkon die Blumen durcheinander wühlen oder im Sommer schon mal auf dem Wäscheständer Platz nehmen (bisher aber ohne Malheur), finde ich doch, dass diese hier ein nettes Motiv abgegeben hat. Vorgestern abend im Halbdunkel hab ich sie abgelichtet.

Sonntag, 19. Januar 2014

Wer schreibt eigentlich Aufbauanleitungen?

Noch im alten Jahr haben wir diese Tageslichtlampe bestellt, letzte Woche kam sie dann endlich. Sowohl Herr Maus als auch ich benötigen häufiger mal richtig gutes Licht, aber wir wollten eine Lampe, die zu unserer Einrichtung passt. Gesucht, gefunden, gekauft.... Gestern habe ich mich dann ans Werk gemacht und das Teil zusammen gesetzt. Dabei habe ich mich dann gefragt, was für ..... solch eine Aufbauanleitung verfassen??? Ich habe dann anhand der Abbildung auf dem Karton die Lampe zusammengesetzt, nach der Anleitung hätte ich wohl eher einen Kleiderschrank bauen können, puh..... Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern, schön hell, praktisch und mit Rollen ist sie wie für uns gemacht!

Samstag, 18. Januar 2014

Helfen kann so einfach sein

Seit vielen Jahren schon sammel ich, gemeinsam mit Arbeitskollegen, Bekannten und Freunden abgestempelte Briefmarken und schicke diese dann zur Briefmarkenstelle von Bethel. Wer mehr darüber wissen möchte, kann hier nachlesen und mehr erfahren. Helfen kann manchmal sehr einfach sein, vielleicht sammelt jemand mit?

Donnerstag, 16. Januar 2014

Immer is wat!


Es reicht! Irgendwie haben wir gerade eine Serie. Im Hause Maus geht gerade dauernd etwas kaputt. Erst eine Lampe, da haben wir gedacht, es wäre die Birne, aber es war ein Messingkontakt. Den hat Herr Maus repariert Dann kam, als ich gerade aus der Dusche stieg, der Duschkopf runter. Die Halterung war gebrochen und lies sich leider auch nicht kleben. Nach einem neuem Teil gesucht und gefunden, wir wollten nur dieses defekte Teil ersetzen, nicht eine ganz neue Halterung. Und heute früh ist mir der Rolladengurt gerissen. Das war vielleicht ein Knall, hab ich mich erschreckt. Mal sehen, ob Herr Maus das auch hinbekommt. Unsere Rolladen sind nämlich ein wenig abenteuerlich nachträglich vom Bauherrn angebracht worden. Es schaut von außen so aus, als hingen sie falsch herum. Naja, langweilig wird es jedenfalls nicht, so haben wir immer was zu tun….

Mittwoch, 15. Januar 2014

Die erste Woche ist um!

Nun halte ich schon etwas mehr als eine Woche Konsumruhe und bisher ist es erstaunlich einfach. Ich habe eine Batterie für eine Armbanduhr und Sekundenkleber gekauft. Beides war leer bzw nicht vorhanden. Das Nichtkaufen und Bestellen habe ich mir für mich sehr viel schwieriger vorgestellt. Gut, ist erst gerade ne Woche und ein bisschen, aber ich vermisse nichts, hatte noch nicht mal das Bedürfnis, etwas zu kaufen. Statt dessen habe ich einiges geflickt, Jeanshosen und Shirts von Herrn Maus und mir mit Farbe aufgefrischt, Knöpfe angenäht, ausgelesene Bücher getauscht und verkauft, übrig gebliebene Filzwolle von einem Taschenprojekt getauscht und noch einiges für die Kleiderspende herausgesucht. Also erst mal genug Beschäftigung, lach. Mal sehen, wie es mir in Zukunft so ergeht...

Sonntag, 12. Januar 2014

Nun ist er weg

Schon vor einigen Tagen kam ich heim und habe mich beim Ausblick aus dem Küchenfenster gewundert. Irgendwas war anders. Es hat einige Zeit gedauert, bis ich drauf gekommen bin: der große Nadelbaum war nicht mehr da. Auf vielen Fotos von mir war er zu sehen und nun ist er weg. Von der Fällaktion habe ich nichts mitbekommen und ich weiß auch nicht, warum er nicht mehr da ist. Ich fand ihn schön, aber auch sehr groß, ich werde ihn vermissen...

Donnerstag, 9. Januar 2014

Konsumruhe spart Geld ?!

Seit Montag herrscht hier Konsumruhe und bisher habe ich außer einer Batterie für meine Armbanduhr nichts ausgegeben - abgesehen von Lebensmitteln, aber die sind ja nicht eingeschlossen. Ich bin sehr gespannt, ob das bewusstere Kaufverhalten auch dazu führt, dass ich mehr Geld sparen kann? Ich lass mich überraschen...

Montag, 6. Januar 2014

Los geht´s!

Heute starte ich mit der Konsumruhe. Ich freu mich drauf und bin gespannt, wie es wird. Am Wochenende habe ich, als Vorbereitung auf dieses Jahr, alles mögliche gemacht: ich habe Schuhe geputzt und durchgeschaut, ob welche zum Schuster müssen, ich habe Gummizüge erneuert in Sportsachen, ich habe Uhren durchgeschaut nach leeren Batterien und ich habe mal versucht, den Bestand an Wolle, Stoffen, ungelesenen Büchern und unbeschriebenen Notizbüchern zu erfassen. Das war nicht wirklich erbaulich, als ich gesehen habe, welche Mengen sich da teilweise angehäuft haben, kaufen muss ich aus dem Bereich wirklich nichts! Da kann ich heute beruhigt starten...
Ab und an berichte ich dann hier, wie es mir bei dem Selbstversuch geht und welche Ideen er mit sich bringt...
Einen schönen Start in die Woche ....

Samstag, 4. Januar 2014

Ein besonderer Engel

Im Weihnachtsurlaub bin ich mehrmals hier bei uns im Stadtteil an dem EineWeltLaden vorbei gekommen und habe im Schaufenster die Engel bewundert. Aber aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen hatte der Laden nie so offen, wie es die Schilder in der Tür sagten. Also standen die Engel im Fenster und ich vor der Tür. Einer lieben Nachbarin habe ich davon erzählt, da ich wusste, dass sie dort auch öfter mal kauft und den ein oder anderen Mitarbeiter dort kennt. Dann bekam ich am Donnerstag Vormittag eine sms mit einem Bild und der Frage: welcher Engel war es denn? Und Donnerstag Nachmittag kam dann die Nachbarin samt Engel. Nicht nur, dass sie die Figur besorgt hat, ich habe den Engel von ihr geschenkt bekommen. Wie habe ich mich gefreut, daher hier noch mal: Danke!!! Der Engel steht nun im Wohnzimmer und ist für mich etwas besonderes...

Donnerstag, 2. Januar 2014

Konsumrausch - Konsumruhe

2014 oder keine Vorsätze???

Einen ähnlichen Post habe ich Anfang 2012 schon einmal verfasst. Auch damals hat mich das Gefühl beschlichen, dass ich zu viel besitze und zu viel konsumiere. Auch wenn sich mein Konsumverhalten seither geändert hat, bin ich immer noch der Meinung, dass ich zu viel habe und immer noch zu viel kaufe. Auch wenn ich mich bewusster entscheide und eher zu  Gebrauchtem  und fair produziertem greife, geht mir das zur Zeit nicht weit genug. Angeregt haben mich auch einige Bücher, die ich gelesen habe  („Ich kauf nix“, "Hab ich selbst gemacht“, „Plastikfreie Zone“, „Die große Volksverarsche“) und der Besuch auf der FAIR im Herbst 2013. Daher habe ich mir überlegt, wo ich etwas ändern möchte, wo meine Schwächen liegen  und  mir für das Jahr 2014 einige Regeln  erstellt. Das wird mein persönliches Experiment für die nächsten 12 Monate (und wenn es mir gefällt auch länger).  Die Reihenfolge meiner Regeln  ist willkürlich, sie sind mir alle gleich wichtig:

  •           Bücher kaufe ich erst, wenn ich alles ausgelesen habe, was ich noch habe und wenn ich etwas Neues möchte, dann bitte tauschen oder gebraucht kaufen.
  •          Wolle und Stoffe in 2014 gar nicht (Ausnahme: der geplante Nähkurs, wenn ich denn dann etwas finde und auf der Creativa eine ganz bestimmte Wolle, für die ich schon seit einigen Monaten eine Anleitung hier liegen habe und von der mir noch etwas fehlt)
  •          keine Paperterieartikel mehr, bis das letzte Notizbuch gefüllt ist
  •         andere Materialien werden nur nachgekauft, wenn sie benötigt werden
  •         Garderobe wird nur gekauft, wenn etwas ersetzt werden muss und dann möchte ich möglichst fair nachkaufen  (öko, fair, gebraucht, selbst gemacht, bio)
  •          so weit es geht, möchte ich regional kaufen
  •         „use what you have“  wieder stärker beachten
  •          Plastik möchte ich möglichst vermeiden
Außerdem soll schenken, leihen und tauschen noch mehr in den Blickpunkt rücken. Einige Gedanken zu Geschäften und Produkten habe ich mir schon gemacht und mir eine Liste erstellt.

Ich werde hier immer mal wieder berichten, wie es mir mit den gefassten Vorsätzen so ergeht und was mir  dabei  passiert. Starten werde ich am 06.01.2014, wenn der Alltag wieder beginnt...