Dienstag, 6. Mai 2014

4 Monate sind geschafft

Seit 4 Monaten bemühe ich mich, nur das Nötigste zu kaufen und beim Kauf bestimmte Regeln zu beachten. In einigen Bereichen fällt es mir sehr leicht, z.B. bei Kleidung und Schuhen. Aber da war ich noch nie eine Shoppingqueen. Bei Büchern ist es auch nicht so schwierig, wie ich anfangs dachte. Die meisten Versuchungen lauern im Kreativbereich, bei Stoffen und Wolle muss ich mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass mein Hexenstübchen wirklich voll ist und alles in ausreichender Menge vorhanden ist. Bisher habe ich es gut geschafft und auch vieles verarbeitet. Nur Material, dass aus war und benötigt wurde, habe ich nach gekauft. Aber mehr als einmal habe ich auch Sachen aus dem Warenkorb wieder gelöscht. Aber ich hätte am Anfang meines Experimentes nie gedacht, dass ich überhaupt so weit komme. Und je länger es dauert, umso mehr Bereiche beziehe ich automatisch mit ein, je kritischer betrachte ich vieles. Ich hoffe mal, das es so weiter geht und das aus dem Experiment nach und nach eine Lebenseinstellung wird....

Kommentare:

Frau nima hat gesagt…

Das mit dem Warenkorb löschen mache ich auch oft. Eigentlich ein bisschen verrückt, weil ich es mir auch immer im echten Leben vorstelle. Du gehst in ein Geschäft und stopfst dein ganzes Wagerl voll - und vor der Kassa drehst du um und ordnest wieder alles in die Regale ein *lach*

Alles Liebe nima

My Simple Life hat gesagt…

hallo,
ich versuche auch weniger zu konsumieren,aber bei wolle und bücher werde ich doch manchmal schwach.
lg regina