Freitag, 22. August 2014

Mal die Perspektive wechseln - Tourist in der eigenen Stadt

Gestern habe ich mit Herrn Maus eine Stadtrundfahrt in der eigenen Stadt gemacht. Das wollten wir schon so lange mal machen, aber immer war was anderes. Beim letzten Mal ist uns der Pfingststurm Ela dazwischen gekommen. Gestern endlich hat es geklappt. Das Wetter war auch prima, nicht zu warm, nicht zu kalt und sonnig. Wir haben in vielen Städten schon Stadtrundfahrten gemacht, aber in der eigenen? Das war schon ein eigenartiges Gefühl. Ich habe die ganze Zeit versucht, meine Heimat mal aus den Augen der Touristen im Bus zu sehen, war echt nicht leicht, aber total interessant. Einige Bilder habe ich auch gemacht. Oben Zollverein,
dann die Margarethenhöhe. Mein Respekt dem Busfahrer, durch diese winzigen Straßen mit dem Bus, Hut ab!
Dann auf den Hügel, zu Essens größtem Einfamilienhaus mit zweihundertirgendwas Zimmern. Der Stammsitz der Krupps...
.. ein paar bunte Häuser unterwegs...
.. runter zum Baldeneysee, mit Regattaturm...
... und der Würfe gehört eigentlich an den Anfang, die Firmenzentrale von Thyssen Kruppp heute.
Die Tour führte noch an vielen anderen Plätzen vorbei, Theater, Saalbau, Gruga usw usw, aber irgendwie habe ich gemerkt, dass ich da den Dreh nicht bekommen habe, wie in einer fremden Stadt, da hätte ich alles geknipst. So war ich mehr mit gucken und zuhören beschäftigt, was ja auch nicht schlecht ist. Eine interessante Erfahrung und ich kann es echt nur empfehlen, die eigene Stadt mal aus Sicht der Touristen anzusehen....

Kommentare:

Frau nima hat gesagt…

Das ist jetzt gerade ein bisschen gruselig, denn zum Helden habe ich gestern gesagt: im Urlaub möchte ich einmal mit der Kamera durch unsere Stadt stapfen wie ein Tourist ;) Das macht man doch eigentlich nie und dein Post bestätigt mich darin! Danke für deinen Einblick in deine Stadt - total spannend und soo schöne Häuser!

Alles Liebe nima

Muschelmaus hat gesagt…

@Nima Das mach mal ruhig, es ist wirklich ungelaublich spannend und am besten ist es, sich einer richtigen Touristengruppe anzuschließen und diese zu beobachten. Man guckt irgendwie anders....

widerstandistzweckmaessig hat gesagt…

Hallo Uta!

Danke für den tollen Einblick in Deine Stadt!

Ich habe das auf andere Weise immer wieder einmal gemacht, indem ich andere durch meine Stadt geführt habe.

Da sieht man auch alles durch eine andere Perspektive.

lg
Maria

123-Nadelei hat gesagt…

So was mag ich, das alltäglich Gewohnte mal mit staunenden Augen sehen, mach ich in Thüringen auch immer mal und bin erstaunt, was es alles zu entdecken gibt und was es alles so gibt, über das ich gerne mehr wüsste.
An einen Radurlaub in Essen (es war sehr heiß) habe ich sehr schöne Erinnerungen.
LG Ute