Dienstag, 30. Dezember 2014

Kaufen, kaufen.....

Das war eine Schlagzeile in der gestrigen Tageszeitung. Es ist fast ein Jahr her, dass ich mir selbst Konsumruhe verordnet habe (und die wird wohl eher ein Dauerzustand), und ich wundere mich immer wieder über solche Schlagzeilen. Ist kaufen wirklich so wichtig geworden in unserer Gesellschaft? Für mich ist es eher lästig, es bedeutet, etwas ist kaputt oder verbraucht und ich muss neu kaufen, also auch informieren, recherchieren und entscheiden. Es gibt wenig Dinge, bei denen kaufen mir Spaß macht, Wolle und Stoffe gehören dazu, aber sonst? Ich glaube, da bin ich eher untypisch, ich kann mich an Dingen erfreuen, die lange halten und bei mir sind. Von  daher fallen mir solche Schlagzeilen eher unangenehm auf.....

1 Kommentar:

widerstandistzweckmaessig hat gesagt…

Hallo Uta!

Ich finde es furchtbar wie die Medien die Menschen heute manipulieren.

Schön finde ich, dass es Menschen wie Dich gibt, die das kritisch hinterfragen und nicht zulassen.

lg
Maria