Sonntag, 9. August 2015

Niederfeldsee in Altendorf


Heute früh sind wir wieder auf der Radtrasse zum Fitnessstudio gefahren. Dabei führt uns der Weg auch am Niederfeldsee in Essen- Altendorf vorbei. Dieser See wurde letztes Jahr künstlich geschaffen und wertet den Stadtteil wirklich auf. Hier ist es früh morgens sehr ruhig,


wenn man später wieder kommt, trifft man Familien, Sportler und auch Senioren, die hier ihre Zeit verbringen. Besonders gut finde ich, dass es hier immer, wenn ich vorbei komme, sauber ist. Ich habe schon Familien gesehen, die zum Picknick das ganze Geschirr im Bollerwagen angefahren haben und auch den Müll wieder mitgenommen haben, klasse!


Direkt am See steht auch dieser hübsch angemalte Stromkasten. Ihn ziert die Brücke, die über den See geht. Das gefällt mir sehr, ich mag die Stadt bunt und farbenfroh.


Kommentare:

marry hat gesagt…

Hallo Mumaus,
bemalte Stromverteilerkästen haben ich bei unserem Urlaub in Schleswig Holstein auch entdeckt. Diese 'Mode' darf sich gerne hier weiter ausbreiten.

Liebe Grüße
Marry

Claudia Gerrits hat gesagt…

Das sieht ja toll aus da!! Mitten in Essen! Bestimmt eine viel schönere Stadt als ich sie mir vorstelle ;-) Aber einige schöne Ecken hab ich durch dich ja schon kennengelernt!!
LG Claudi