Sonntag, 29. November 2015

Post aus Moskau

Eine sehr schöne Karte bekam ich letzte Woche durch Postcrossing aus Moskau. Das Motiv finde ich einfach nur zauberhaft. Leider lässt sich das nicht gescheit fotografieren, da so eine seltsame Schicht auf der Karte ist. Aber die Eule und die Mäuschen.... so niedlich....

Samstag, 28. November 2015

Früh morgens

Auf dem Weg zum Auto, kalt war es, aber so ein Vollmond ist toll anzusehen....

Donnerstag, 26. November 2015

Glücksmoment am Morgen

Einfach nur schön, den Sonnenaufgang aus dem Fenster beobachten zu können.....

Dienstag, 24. November 2015

Aber nicht mit mir....

Heute in der Tageszeitung: Kleidung wird immer mehr zur Wegwerf-Ware? Mh, das ist ein Trend, den ich definitiv nicht mitmachen werde. Hier gibt es den ganzen Artikel....

Sonntag, 22. November 2015

In der Stadt

Es weihnachtet. Seit Donnerstag ist in Essen der Weihnachtsmarkt eröffnet. Durch einen Zufall war ich gestern mit 4 ehemaligen Mitschülerinnen in der Stadt verabredet und im Anschluss an ein sehr leckeres Essen und interessanten Gesprächen sind wir noch über den Markt geschlendert. Ich glaube, so früh im Jahr war ich selten unterwegs. Aber es war eisekalt und war es passend. Schön war es....

Freitag, 20. November 2015

Nostalgie

Ebenfalls in die Reihe "Nostalgie" gehört mein Monchhichi. Als Kind durfte ich keinen haben, erst als ich Teenie wurde, habe ich mir einen vom Taschengeld zusammen gespart. Den habe ich lange Zeit überall mit hin genommen und nach einem Urlaub war er dann nicht mehr auffindbar. Ich war lange sehr traurig. Irgendwann habe ich mich darüber mal mit einer Freundin unterhalten und zu einem Geburtstag habe ich dann das Mädchen vom Foto bekommen, Was für eine tolle Überraschung das war, ich habe mich unheimlich gefreut. Bis heute ist das Monchhichimädchen eine Art Talisman für mich und fährt auch mit in Urlaub, jetzt passe ich besser darauf auf.

Montag, 16. November 2015

Der Apfelbaum in Nachbars Garten

Schon öfter habe ich ja hier darüber berichtet, dass in Nachbars Garten ein Apfelbaum steht. Der wird nie abgeerntet und darf relativ wild vor sich hin wachsen.  Ich freu mich immer, wenn ich in der Küche stehe, dass es den Baum gibt. Meine Arbeitsfläche ist direkt am Fenster und so schaue ich direkt auf den Baum. Schon öfter ist es mir passiert, dass ich, statt z.B. Teig zu kneten, dem Treiben im Baum zugesehen habe. So auch gesten wieder. Diese Amsel kam zum Frühstück. Es ist schon schön zu sehen, wie die Natur für ihre Geschöpfe sorgt.

Samstag, 14. November 2015

Frühstück

Gestern abend aus dem Ofen geholt, heute frisch zum Frühstück, lecker!

Donnerstag, 12. November 2015

Konsumruhe - zur Zeit häufiger in den Medien

In den letzten Tagen und Wochen habe ich wieder häufiger in den verschiedensten Medien zum Thema Konsumverzicht gelesen. Oft im Zusammenhang mit Minimalismus und Entrümpeln und leider auch sehr oft mit erhobenem Zeigefinger. Schade, das ist nicht mein Weg. Ich denke überhaupt, ich berichte über meine Erfahrungen, aber jeder soll doch bitte seinen Weg gehen, so wie ich meinen suche. Konsumruhe ist für mich der Weg zum kritischen Auseinandersetzen mit meinen Kaufgewohnheiten und dem Einfluss, den ich habe, wenn ich etwas kaufe oder eben auch nicht. Minimalismus ist dabei nicht mein Ziel, das würde schon daran scheitern, dass ich Hobbys habe, bei denen ich etwas produziere (Socken, Shirts usw). Ich möchte für mich dahin, dass ich nur die nötigen Dinge anschaffe und die auch ganz bewußt nach bestimmten Kriterien auswähle, also z.B. fair, bio, öko, gute Qualität und Langlebigkeit, nachhaltig produziert. Das sind die Dinge, die bei einem Kauf für mich eine Rolle spielen. Vorhandenes nutzen und pflegen, reparieren und selber machen gehört für mich auch dazu. Ich freu mich über den Austausch und über Ideen, schade, dass es in manch einem Bericht so anders klingt, man kann doch so viel voneinander lernen.

Montag, 9. November 2015

Stadtkunst

Herr Maus und ich fotografieren beide sehr gern. Daher kommt es oft vor, dass einer von uns eine Kamera dabei hat und dass wir auf der Suche nach Motiven sind. Dabei haben wir diese Garagentore entdeckt. Die Garagen sind sehr klein und scheinen nicht mehr genutzt zu werden. Ich finde es total toll, was da auf den Toren entstanden ist, die Bilder haben mich sehr angesprochen:



Meinen Dank an den Künstler für die Verschönerung der Stadt!

Mittwoch, 4. November 2015

Konsum im Urlaub

Drei Wochen Urlaub liegen hinter mir. Wir sind daheim geblieben und haben das ein oder andere unternommen. Irgendwie hat dieses Mal die Konsumruhe nicht so recht gehalten und so ist das ein oder andere eingezogen, nicht unüberlegt, aber auch nicht wirklich nötig. Das führt mich natürlich zu der Frage, ob der Konsum hier ein Ersatz war, ein "sich etwas gönnen" oder ob es einfach nur Spaß gemacht hat, mal zu shoppen. Letzteres kann ich im Alltag ausschließen, da ich überhaupt nicht gern shoppe. Aber eben im Urlaub. Da entdecke ich Läden, die ich nicht kenne und die Neugierde und der Spieltrieb werden geweckt. Wie gut, dass mir das echt nur im Urlaub passiert, aber auch daran lässt sich arbeiten.
Für andere, geplante Einkäufe hatten wir im Urlaub aber dann auch mal Zeit, die nötigen Recherchen durchzuführen und so ist eine neue Kaffeemaschine eingezogen. Unsere alte Maschine hatte doch schon einige Jahre auf dem Buckel und nachdem sie in letzter Zeit immer häufiger gefaucht und gespuckt hat, war hier eine Neuanschaffung nötig. Hoffentlich hält die neue Kaffeemadame genauso lange wie die alte.

Jetzt hat der Alltag mich wieder und ich habe mir fest vorgenommen, die Konsumruhe wieder etwas strenger als im Urlaub zu handhaben.

Dienstag, 3. November 2015

Postcrossing

Diesmal aus Russland, mehr stand leider nicht auf der Karte. Schon sehr prunkvoll, die Bilder, danke hierfür

Montag, 2. November 2015

Kreative Stadtkunst

Als ich am Freitag mit meiner Freundin in der Stadt war, ist mir dieser bemalte Strom(?)kasten aufgefallen. Ich mag so was ja sehr. Zwei weitere habe ich noch gefunden, da muss ich mit der Kamera noch vorbei....