Mittwoch, 27. Januar 2016

Konsum wichtiger als Umwelt



Den ganzen Artikel kann man hier nachlesen....

Sonntag, 24. Januar 2016

Nur nichts umkommen lassen....

Wir bekamen recht plötzlich sehr viele Orangen. Mh, was macht man blos damit, zum Essen waren es zu viele und den Saft vertrage ich nicht so gut. Irgendwie fiel dann aber der Begriff "Campari Orange". Okay, Campari haben wir auch im Schrank, Gelierzucker ist immer da. Etwas getüftelt und heraus kam ein leckerer, leicht herber Gelee. Wer mag, kann es gern nachkochen:

Campari-Orange-Gelee

900 ml Saft aus gepressten Orangen
350 ml Campari
670 gr Gelierzucker 2:1

Alles zusammen in den Topf, unter rühren aufkochen und dann ca 10 Minuten kochen lassen, in saubere und noch warme Gläser füllen. 

Donnerstag, 21. Januar 2016

Kritisch hinterfragen.....

Wenn ich schon etwas kaufe, möchte ich auch wissen, was ich da kaufe. Also versuche ich möglichst viel in Erfahrung zu bringen. Oftmals hilft hier die internetrecherche. Wenn ich da nicht weiter komme, schreibe ich auch schon mal den Verkäufer oder Hersteller an. Zu Beginn meiner Zeit als kritischer Konsument war es eher so, dass ich wenig bis gar keine Auskunft bekommen habe, aber in letzter Zeit hat sich das sehr verändert. Ich bekomme fast immer ausführliche Antworten auf meine Fragen. Das freut mich, ich habe den Eindruck, der Handel stellt sich darauf ein. Sehr gut! Auch meiner Bitte (die ich meist in den Kommentarfeldern hinterlasse) nach einer möglichst plastikfreien Verpackung wird immer öfter nachgekommen. Auch sehr positiv!
Macht ihr auch solche Erfahrungen? Würde mich mal interessieren.....

Sonntag, 17. Januar 2016

Postcrossing

Aus Sibirien habe ich diese Karte bekommen. Irgendwie verbinde ich Sibirien nicht mit Blumen, eher mit Schnee und Eis, seltsam oder?

Donnerstag, 14. Januar 2016

Das Leben tobt...

... naja, jedenfalls mehr als sonst. Dadurch ist Zeit gerade Mangelware. Ich merke aber auch, wie wichtig es ist, sich in solchen Momenten auf Kleinigkeiten zu besinnen, achtsam zu sein und auf sich und seine Lieben aufzupassen. Daher werde ich hier regelmäßig unregelmäßig kleine Augenblicke, die mir wichtig sind und die mir Freude bereitet haben, aufschreiben. Einfach auch, um mich zu erden und darauf zu besinnen, wie gut es mir geht und wieviel Glück ich im Leben habe.




Den Anfang macht ein geplanter Kinobesuch. Was habe ich mich gefreut, wie schnell und unkompliziert es geklappt hat, zu viert einen Termin zu finden und alles zu organisieren. Was für eine tolle Truppe.....

Donnerstag, 7. Januar 2016

Postcrossing

Aus China kam diese Karte zu mir. Der oder die Absender/in schreibt, dass sie auch gern handarbeitet und Sport treibt. Schade, dass Hobbys sich nicht über Karten austauschen lassen, würde gern mal schauen, was man in China handarbeitet so hobbymäßig.....

Sonntag, 3. Januar 2016

Zwischen den Jahren

Ich mag die Zeit zwischen den Jahren gern. Bei mir ist es schon ganz lange damit verbunden, Bilanz zu ziehen und zu planen, aufzuräumen und zu verändern. So habe ich Schränke durchforstet und Schubladen aufgeräumt, Bücher sortiert und Regale aus- und wieder eingeräumt. Arbeiten, die ich sonst gar nicht mag, gehen mir dann leicht von der Hand. 
Morgen beginnt der Alltag wieder und ich freu mich drauf. Ich habe meine Bilanz erstellt, das Jahr 2015 war kein schlechtes, 2016 darf - mit einigen  Verbesserungen - gern so weiter gehen. Ich hoffe, ich bleibe gesund und schaffe es, meine Konsumruhe weiter so gut einzuhalten, etwas mehr Zeit hätte ich manchmal gern, aber daran arbeite ich gerade. Ich habe jetzt, wo ich Zeit hatte, auch schon einiges vorbereitet, um in Zukunft besser planen und fertig zu werden. So sind jetzt schon einige Karten und Geschenke entstanden, das erleichtert manches. Auch Verpackungen habe ich vorbereitet. Organisation ist eben alles. Die besten Ideen habe ich dann immer beim Entrümpeln, daher ist einiges umgeräumt worden. Ich bin gespannt, wie alles klappt und freu mich auf 2016....