Freitag, 17. Juni 2016

Park Güell


Am dritten Tag haben Herr Maus und ich uns für den Park Güell entschieden. Dieser Park ist von Gaudi entworfen worden als Teil einer Wohnanlage. Es sollten ursprünglich ca 60 Villen entstehen, diese fanden jedoch keine Käufer, so das nur die beiden Gebäude am Eingang und die Markthallen fertig wurden. Es ist ein wunderschöner Park entstanden, in dem man vieles entdecken kann.
Direkt am Eingang wohnt der Drache mit einem Brunnen, wohl das bekannteste Wahrzeichen des Parkes. 

Häuser und Gänge, in den verschiedensten Formen in möglichst großer Harmonie mit der Natur von Gaudi erdacht.
Mich persönlich hat es fasziniert, wie man bauen kann und welche Vielfalt der Formen man bestaunen kann. 


Die "kaputten" Fliesen überall zu wunderschönen Mosaiken gelegt. Ich hab mich gar nicht satt sehen können, 


 Selbst unter der Decke der Hallen waren bunte Fliesen. 
 Und obwohl wir fast drei Stunden auf den Einlass gewartet haben, diese Zeit kann man in dem Teil des Parkes verbringen, der so zugänglich ist, finde ich es gut, dass immer nur eine begrenzte Zahl Menschen dort hinein kann. So kann man alles sehen und es herrschte nicht so ein unglaubliches Gedränge wie an manch einer anderen Sehenswürdigkeit.



1 Kommentar:

Claudia Gerrits hat gesagt…

Oh wie toll! Das versteh ich nicht daß die Häuser keiner wollte, ich würde sofort in eines einziehen :-)
GlG Claudi