Samstag, 29. Oktober 2016

Ein langes Herbstwochenende...

... liegt vor uns. Wir haben am Montag einen Brückentag und somit vier Tage frei. Schön, ich werde die Zeit nutzen zum lesen, backen, handarbeiten, faulenzen und einfach mal genießen.
Macht euch den Tag nett!

Freitag, 28. Oktober 2016

Die Zeit läuft....




Allmählich geht es auf das Ende zu. Seit Anfang des Jahres lösen wir den Haushalt meiner Schwiegereltern auf. Nach einigem hin und her geht es jetzt in den Verkauf und ich bin froh, wenn es in gute Hände kommt. Seit Jahresbeginn räumen und rümpeln wir, verschenken, spenden und wühlen uns durch das Leben der ehemaligen Hausbewohner. Es war traurig und lustig, eine Menge Arbeit, wir haben so manches Kuriose gefunden. Vieles war kein Spaß und manches verstehe ich nun besser. Ich habe eine Menge gelernt, aber jetzt bin ich froh, dass die Zeit bald vorbei ist. Im nächsten Monat geht eine Entrümpelfirma durch das Haus und dann kommen hoffentlich bald neue Besitzer. Kann man sich etwas für ein Haus wünschen? Falls ja, würde ich dem Haus eine Familie mit Kindern und Haustieren wünschen, die es aus dem Dornröschenschlaf wecken und mit Lachen und Lärm erfüllen, es war viel zu lange viel zu still dort. Alles Gute auf Deine alten Tage,  Haus!

Dienstag, 25. Oktober 2016

Die dunkle Jahreszeit

Nun beginnt wieder die Zeit, wo man im Dunklen das Haus verlässt und auch erst im Dunklen wieder heim kommt. Ich mag diese Zeit im Jahr, finde es gemütlich, mich daheim zu beschäftigen, ich lese und handarbeite und habe nicht ständig das Gefühl, raus zu müssen. Für mich ist es sehr entspannend, daheim meine Zeit zu gestalten und einfach den Gedanken ihren Lauf zu lassen.....

Freitag, 21. Oktober 2016

Vor einem Bioladen...

... saßen diese Drei. Leider habe ich keinen Hinweis gefunden, wer diese Figuren erschaffen hat und warum sie dort sitzen (ich hatte auch nicht lange Zeit zum schauen). Also erfreue ich mich einfach so daran und zeige sie hier.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Streetart

Auch diese Fassade habe ich in Berlin gefunden, unweit von dem Hotel, in dem wir gewohnt haben. Ich finde es unglaublich faszinierend, solche Fassaden zu sehen, Vor einiger Zeit habe ich im TV einen Bericht darüber gesehen, wie so etwas entsteht. Sehr spannend, der Maler steht ja direkt vor der Wand, total beeindruckend, wie er den Überblick über das Gesamtbild behält, ich könnte das eher nicht. In der Schule im Kunstunterricht hatten wir etwas ähnliches, diese Rastermalerei, wo das ganze Blatt in Raster eingeteilt wird und man Kästchen für Kästchen überträgt, hab ich damals schon nicht hingekriegt. Umso toller finde ich solche Fassaden heute.....

Sonntag, 16. Oktober 2016

kreative Werbung

Fast wäre ich darauf rein gefallen, ist aber "nur" eine Figur, die da auf der Leiter zu sehen ist, grins. Gefunden habe ich diese Fassade in Berlin. Unabhängig davon, wie ich zu der beworbenen Firma stehe, gefällt mir diese Form der kreativen Hauswandverschönerung recht gut.

Freitag, 14. Oktober 2016

Toller Parkplatz...

... für´s Fahrrad. Manche Leute haben vielleicht Ideen....

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Trick 17

Kennt ihr die Bücher aus der Trick 17- Reihe? Ich bin vor einigen Wochen in der Buchhandlung hier vor Ort darauf aufmerksam geworden und dieses Exemplar ist dann bei mir eingezogen. Nach wie vor bin ich ja doch ein Freund von Papier. In vielen Situationen habe ich gern ein Buch in der Hand. Und dieses Buch hat mich mit seinen tollen Lifehacks echt überzeugt. Klar kann man vieles auch im www finden, aber ich merke mir eher, dass ich das in einem Buch mal gelesen als im www irgendwo gefunden habe. Und ich habe es dann auch schneller wieder gefunden, als dass ich den Rechner hochfahre und suche, aber da ist ja jeder anders. Also falls ihr gern tolle Tipps lest und nachschaut, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es gibt noch weitere Exemplare, mal sehen, ob ich mir da noch das ein oder andere zulege.
Das Bild darf ich mit Genehmigung des Frech-Verlages veröffentlichen (copyright2016 frech verlag), das Buch habe ich mir aber gekauft und schreibe den Post hier aus eigener Überzeugung.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Streetart

(ohne Worte)

Samstag, 8. Oktober 2016

Fundstück aus Berlin

Wer macht sich nur diese Mühe? Ich finde es toll. Der kleine Koch ist wohl aus einem Korken entstanden, wenn ich das von unten richtig gesehen habe, so klasse!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Berlin, Teil 2

Am zweiten Tag waren wir, da das Wetter nicht so toll war, erst in der Mall of Berlin und dann im Technik-Museum. Hier sind die Bilder entstanden, die ich euch zeige. Das Museum ist  sehr groß und alles haben wir nicht gesehen. Wir haben uns die Abteilungen rausgesucht, die uns interessierten. Zuerst ging es in Richtung Textilverarbeitung. Oben ist eine Strickmaschine zu sehen,
hier eine Flechtmaschine oben und eine Stickmaschine unten. ich schau solche Maschinen sehr gern an und bin immer wieder fasziniert davon, wie so was schon vor langer Zeit funktioniert hat.
Upcycling und Verschwendung von Textilien war auch ein Thema. An diese Plastiktüten konnten wir uns auch noch erinnern. Die Handschuhe sind aus einem Pullover und mit einem Obstnetz überzogen.
Unten auf dem Foto sind Vorlagen und Stanzen für die Herstellung von Textilblumen zu sehen, das war eine unglaubliche Vielfalt, die man da bestaunen konnte.

Diese beiden Bilder gehörten in die Abteilung Filzen. Hier ging es um Hutmacherei und die Verarbeitung von Wolle zu Filz. Das war auch richtig interessant.
Wir haben uns noch weitere Abteilungen angeschaut wie Papierverarbeitung und, klar, Automobiles. Aber es gab noch viel mehr. Irgendwann kann man aber keine Eindrücke mehr aufnehmen, den Rest schauen wir uns dann beim nächsten Berlinbesuch an, es lohnt sich auf jeden Fall.

Dienstag, 4. Oktober 2016

Berlin

Nachdem wir ein paar Tage daheim waren, haben wir uns auf den Weg nach Berlin gemacht. Der Grund hierfür war eine Einladung, die ich erhalten habe zu einem Blogger Event, mehr dazu könnt ihr hier lesen. Da Berlin ja nicht gerade um die Ecke ist, haben wir einen Kurzurlaub daraus gemacht.
Damit auch Herr Maus etwas davon hat, sind wir am Tag nach unserer Ankunft zu Fuß zur Classic Remise gelaufen. Vorbei am Schloss Bellevue und dann die Spree längs, am Spreebogen dann weiter.
Nach etwas über 2 Stunden Fußmarsch bei tollem Wetter waren wir dann da. Obwohl es eher das Hobby meines Mannes ist, hat es mir auch gefallen, es gibt schon tolle Autos...
Hier einfach mal nur ein paar Eindrücke, alles kann ich gar nicht zeigen.  Man kann in die Werkstätten schauen, auch mal toll.
Der Lamborghini  Countach hatte den stolzen Preis von 590 000 €, uff, was für eine Summe.
So schaut es von außen aus, die Classic Remise ist in den Wiebe-Hallen untergebracht, ein toller Ort. Auch außen stehen tolle Fahrzeuge, ein Lokal gab es auch. Hier haben wir uns gestärkt, bevor wir zurück gelaufen sind.
Auch wieder zu Fuß, diesmal an der Siegessäule vorbei. Abends war dann das Bloggerevent und am nächsten Tag waren wir auch unterwegs, das kommt dann in einem weiteren Post. Berlin ist immer wieder schön, ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Besuch

Sonntag, 2. Oktober 2016

Straßenkunst

Wir waren ein paar Tage in Berlin, davon gibt es demnächst mehr hier zu lesen. Ich mag ja Streetart sehr gern und deshalb vorab schon mal dieses Bild hier, es hat mich wirklich beeindruckt.
So, nun sind wir wieder da und haben hier noch ein paar freie Tage, ich freu mich drauf, erst mal die ganzen Eindrücke und Bilder zu sortieren, dann bekommt ihr auch davon was zu sehen.....