Dienstag, 31. Januar 2017

Ein natürliches Antibiotikum

Riecht gruselig, schaut auch nicht wirklich lecker aus, aber egal, wenn es hilft. Ich habe am Wochenende jedenfalls mal dieses Rezept für ein natürliches Antibiotikum angesetzt und bin sehr gespannt, wie es in zwei Wochen ausschaut. So lange soll es nämlich ziehen.
Wer es nachmachen möchte:

Zutaten:

750 ml Apfelessig
2 Knoblauchknollen (sollten ungefähr 3-4 gehackte EL ergeben)
2 rote Zwiebeln
2 Chilischoten
4 EL geriebenen Ingwer
2 EL geriebenen Meerrettich
2 EL Kurkuma

Alles Zutaten schälen, putzen und dann hacken bzw reiben. Alles in ein Weckglas geben und mit dem Apfelessig aufgießen. Gut schütteln und das ganze dann 2 Wochen kühl lagern. Danach durch ein Sieb geben und umfüllen.
Zur Stärkung der Immunabwehr täglich 1 EL einnehmen, die Dosis bei einer Erkältung langsam auf maximal 5 EL steigern.
Ich habe dieses Rezept so oder ähnlich an verschiedenen Stellen im net gefunden. Es ist also nicht von mir und ich probiere es selbst gerade zum ersten Mal aus.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Sie blüht

Eine meiner Sukkulenten auf der Küchenfensterbank hat mich mit einer Blüte überrascht. Und das um diese Jahreszeit, ts ts

Montag, 23. Januar 2017

Nötig war es....

Unser Kämmerchen ist irgendwie ein Ort, der das Chaos magisch anzieht. Daher war es wirklich mal wieder nötig, etwas aufzuräumen. Durch die Haushaltsauflösung bei den Schwiegereltern haben wir immer nur noch rein gestopft und nun konnte man kaum mehr etwas herausholen, ohne Gefahr zu laufen, von anderen Dingen erschlagen zu werden. Also haben wir das Wochenende genutzt und mal wieder etwas Ordnung geschafft. Immer noch nicht wirklich perfekt, aber so kann ich damit leben. Die Vorherbilder habe ich im Aufräumwahn doch tatsächlich vergessen.... ts ts

Freitag, 20. Januar 2017

Entenhausen in Oberhausen


Am vergangenen Sonntag haben Herr Maus und ich es sozusagen auf den letzten Drücker in die Ausstellung "Entenhausen in Oberhausen" in die Ludwigsgalerie geschafft. Und ich bin sehr froh, dass wir die Zeit gefunden haben. 


Es war sehr interessant. Was mich wirklich fasziniert hat, waren die unterschiedlichen Zeichner und ihre Herangehensweisen. Wie werden die Geschichten angelegt, wie entstehen die Skizzen? 


Wirklich gut zu sehen anhand der verschiedenen Skizzen und Bilder war der Aufbau der Bilder und Geschichten. Ich hätte auch gar nicht gedacht, dass in der heutigen Zeit doch noch so viel Papier und Tusche in Gebrauch ist.
Und wie die Zeichner es schaffen, dass Donald immer als Donald erkennbar ist und man trotzdem sehen kann (wenn man sich auskennt), von welchem Zeichner er ist. Schon sehr faszinierend.

Obwohl wir nicht in die Ausstellung gegangen sind, weil wir Comic-Fans sind, sondern eher, weil wir beide kreativ veranlagt sind und auch gern zeichnen, sehen wir jetzt den Comic (den ich zumindest immer gern lese) mit anderen Augen. Da steckt so viel mehr Arbeit drin, als ich gedacht hätte, toll!

Schade, dass wir so spät dran waren, so kann ich es niemandem mehr empfehlen, tut mir echt leid....

Mittwoch, 18. Januar 2017

Lieblingsessen

Wenn es draußen kalt ist, mag ich es gern etwas deftiger. So habe ich am Samstag mal wieder Linsencurry gekocht. Das Rezept findet ihr hier 
Lecker war´s, mmmhhhhhh

Montag, 16. Januar 2017

Schade....

... dass das Wochenende schon wieder um ist. Gemütlich war es, mit einem guten Buch und einer Tasse Kaffee zwischendurch mal auf der Couch. Das Wetter war hier, nun ja, nennen wir es mal abwechslungsreich. Ich habe die Ruhe genossen.... 

Samstag, 14. Januar 2017

Vollmond


So hat der Mond heute früh zu uns ins Esszimmer geschaut, schön, oder? Leider war es sehr windig draußen, daher war ein scharfes Bild nicht ganz so einfach....

Sonntag, 8. Januar 2017

lila Kekse

Herr Maus und ich sind beim Kochen und Backen recht experimentierfreudig. So haben wir lila Kekse gebacken. In den Teig kamen gefriergetrocknete Blaubeeren, die es als Pulver zu kaufen gibt. Macht die Kekse sehr fruchtig vom Geschmack her und von der Optik, naja, eben lila.
Lecker war´s!

Freitag, 6. Januar 2017

Der Käse zum Wetter

Gestern gab es passend zum Wetter den Käse auf´s Brot.... da habe ich doch sehr geschmunzelt, als ich den aus dem Kühlschrank geholt habe (er war von einem Frühstücksbesuch übrig, daher mir unbekannt)

Montag, 2. Januar 2017

Willkommen 2017!

So, da ist nun also das Jahr 2017. Mh, und nun? Neues Jahr, neue Vorsätze? Oder wieder die Alten? Wohl von beidem ein bisschen. Für mich gehört das Planen für das neue Jahr genauso dazu wie das Rümpeln zwischen den Jahren. Also habe ich auch für 2017 den ein oder anderen Plan oder Vorsatz. Nichts weltbewegend wichtiges, aber für mich doch ein lieb gewonnenes Ritual. Mal sehen, wie viel davon auch klappt. 2016 war ich gar nicht so schlecht 😉
Und wie macht ihr das?